Connect with us

Nachrichten und Politik

Bitte bleibt ruhig!

Veröffentlicht

auf



Panik hilft keinem weiter, Lösungen sind gefragt. Es gab in der Geschichte weitaus schlimmeres.
#China, #USA, #Frankreich, #Deutschland
▶▶ KOMMENTARBEREICH Bitte bleibt freundlich. Wer dagegen verstößt oder ‚trollt‘, muss draußen bleiben. Wenn euch der Kanal gefällt, lasst ein Abo da, vielen Dank!
Meine Webseite:

E-POST:
carstenjahn@hotmail.de
Bichute Kanal:

Telegram:

Quelle

Weiterlesen
36 Bemerkungen

36 Comments

  1. planschei

    Januar 26, 2020 at 4:36 am

    also die Biowaffe die Soros auf Europa /Deutschland angesetzt hat ist ja wohl auch äusserst effizient 😉

  2. Olaf Lünse

    Januar 26, 2020 at 4:36 am

    Meine Vermutung ist das der HIV -Erreger auch entwickelt worden ist ?

  3. Michael Michail

    Januar 26, 2020 at 4:36 am

    Alles nur Panikmache.
    Man will uns wieder von den wahren Problemen ablenken.
    Die Pharmaindustrie wird auch davon profitieren.
    Die Vogelgrippe war auch nur eine Fake News!

  4. Andrea Dührkop

    Januar 26, 2020 at 4:36 am

    Ob es nun belächelt wird oder nicht. Die Zeichen Jesu erfüllen sich vor unseren Augen. Im Matthäus-Evangelium spricht ER von Kriegen, Lebensmittelknappheit, Seuchen, die ausbrechen werden, dass die Gesetzlosigkeit zunimmt und die Liebe der meisten Menschen erkalten wird. Jesus ist langfristig unsere einzige Hoffnung.

  5. ax lebain

    Januar 26, 2020 at 4:36 am

    Die Mortalität ist geringer als bei SARS.
    In der Nähe von Wuhan ist eins der größten Labs für Biowaffen.
    Eine kleine Panik lenkt von der Finanzkrise, spz. Vom Dollars Schicksal. Nix kommt vom nix.
    Nicht in dieser Zeit.

  6. Nicole Liebmann

    Januar 26, 2020 at 4:36 am

    Wer denken kann,weiß der Virus ausgesetzt wurde.

  7. Armakuni

    Januar 26, 2020 at 4:36 am

    Resistente Krankenhauskeime sind ein viel größeres Problem. In der BRD sterben jedes Jahr je nach Quelle 15.000 bzw. 30.000 bis 40.000 Menschen. Infektionen erleiden je nach Quelle zwischen 500.000 und 900.000. Und das sind sicher wieder mal nur Offizielle zahlen und selbst die stellen manche "Pandämie" der letzten Jahre weit in den Schatten.
    https://www.apotheken-umschau.de/Infektion/Wie-gefaehrlich-sind-Krankenhauskeime-532789.html

  8. Königin von Saba

    Januar 26, 2020 at 4:36 am

    Solange man selbst nicht betroffen ist …….Solange es die anderen trifft…..wie dumm sind diese Sätze denn

  9. Olaf Stein

    Januar 26, 2020 at 4:36 am

    An der normalen Grippe sterben in Deutschland jährlich ca. 25000.

  10. Klaus Rosker

    Januar 26, 2020 at 4:36 am

    Nicht vergessen, es gibt da im gehobenen Lager Personen welche tatsächlich meinen und davon überzeugt sind das es ca. acht Milliarden Menschen zuviel auf dem Planeten Erde gibt. Und genau diese Leute sind auch Inhaber der Killer – Labors und der meisten großen Pharma – Konzerne.
    Ein so ein Zufall !

  11. 61diemai

    Januar 26, 2020 at 4:36 am

    Alle Kriege der Menschheit , von der Schlacht im Tollensetal während der Bronzezeit bis hin zu dem aktuellen Nahostkonflikt haben es nicht vermocht , die Menscheit in ihrer Anzahl zu reduzieren , ….ebenso keine einzige Epidemie während der Geschichte , nicht die Pest , nicht die Grippe , nicht Ebola und auch nicht Aids , ……im Gegenteil , wir werden immer mehr !
    Also , …was soll das Geheule ?

  12. 032F Vid

    Januar 26, 2020 at 4:36 am

    Panik? Die dürften einige haben! Und die, welche sie haben wissen ganz genau wieso: ihre Welt ist im Untergang!

    Hierzu einige Vids:
    (1) RT Deutsch => Chefarzt Porf. Dr. Klaus-Dieter Zastrow über Corona-Virus: "Nicht besonders gefährlich" https://youtu.be/_2NtMJre86E
    (2) Antiilluminaten TV => CORONAVIRUS ist ein patentierter Virus – Alles über die Patente https://youtu.be/cb96olYEmwg
    (3) BitchBotBoii 4.0 => the Trumpification of the World order https://youtu.be/34FBGI2sQ6U
    (4) Odysseus => CORONAVIRUS Pandemie in China außer Kontrolle! Whuan und andere Städte unter Militär https://youtu.be/XAqAv843DF4

    Auf dem Kanal von Vid (3) wird die Sicht geäußert, daß dieser Virus dem DS zur Ablenkung des Amtsenthebungsverfahrens sehr gelegen kam. Allerdings ein Schuß ins eigene Knie. Bei den in China abgeriegelt Städten soll es sich um HighTec-Regionen handeln. Die mediale Inszenierung des Virus kann dazu führen, daß der Reiseverkehr (Luft, Schiene, Straße, Wasser) stark eingeschränkt wird, evt zum erliegen kommt. Protagonisten des DS wird der Bewegungsrahmen somit stark eingeschränkt. Sollte das Ziel eine Verhaftungswelle sein könnte dies als Vorbereitung angesehen werden.

    Zu den Aufnahmen aus China im Vid von Odysseus (4):
    Wie diese zustande gekommen sind weiß ich nicht. Es könnte
    (a) ein Virus-Ausbruch bestehen
    (b) sich um (großangelegten) Katastrophenübungen handeln
    (c) sich um anderweitig inszenierte Aufnahmen handeln

    Welches Narativ den Begebenheiten näher kommt weiß ich nicht. Vorsicht walten lassen ist gewiss sinnvoll, wie auch andere Sichtweisen zu betrachten, um sich seine Meinung zu bilden.

  13. TheGadler

    Januar 26, 2020 at 4:36 am

    Wir haben hier im Lande auch eine Pandemie. Allerdings sterben Deutsche hierzulande an Messerstichen durch "Fachkräfte".

  14. Thoralf Hakonen

    Januar 26, 2020 at 4:36 am

    Also ich habe auf die Schnelle das hier gefunden: 10130701
    Einfach mal googeln!

  15. Ingo de Vries

    Januar 26, 2020 at 4:36 am

    Die größte Gefahr sind die Flüchtlinge

  16. Freidimensional

    Januar 26, 2020 at 4:36 am

    Klingt plausibel. Aber wir wissen, dass wir im Thunberg-Zeitalter leben, und weil ja alle an den Lippen einer minderjährigen gemütskranken Predigerin hängen, ist offenkundig, mit welcher Methode sie in das menschliche Kollektiv hineinwirken wollen: Mit PANIK.
    Aber lustigerweise ist es immer noch so, dass bei jeder Notfall-Übung den Beteiligten das erste Gebot eingehämmert wird: PANIK VERMEIDEN!
    Wenn das nicht der Beweis für die grassierende Schizophrenie ist. Eine buchstäblich ansteckende Form.

  17. Robert Steam

    Januar 26, 2020 at 4:36 am

    Das Dumm Virus , dem wir ausgesetzt sind , ist viel, viel schlimmer und es gibt Momemtan noch kein Gegenmittel .

  18. Anett Gloeckner

    Januar 26, 2020 at 4:36 am

    Meine Güte, an Grippe sterben viel mehr…

  19. Thomas Jaenicke

    Januar 26, 2020 at 4:36 am

    In Deutschland wird auf der Ostseeinsel Riems an solchen gefährlichen Mikroorganismen geforscht.

  20. Viola Gippner

    Januar 26, 2020 at 4:36 am

    tjo amis und chinesen haben einen neuen vertrag geschlossen.. und hier kommt der impfzwang.. ja is alles klar..

  21. Viktor Moch

    Januar 26, 2020 at 4:36 am

    Nur China betroffen? Errinert mich an eine US-Bio-Waffe die nur Menschen mit Mongoloiden-Genen tötet.
    Ich währe zumindest nicht überrascht wenn es tatsächlich eine US-Bio-Waffe ist. Vom US-Terroristen ist alles zu erwarten.

  22. General LEE Mister

    Januar 26, 2020 at 4:36 am

    Will ich nix von wissen, will zuerst die Merkel am galgen hängen sehen!

  23. habe den kanal voll

    Januar 26, 2020 at 4:36 am

    Aha ja ja so so

  24. Schach Matt 2020

    Januar 26, 2020 at 4:36 am

    Mir hat ein gewisser kikidie einen Link geschickt. Leider ist kiki auf einmal weg bei meinen Post, aber ich hab den Link noch. Euch wird schlecht.
    https://youtu.be/Wa7wmfCsJ6k
    Wie Menschenverachtend sind gewisse Leute und arbeiten an solchen Projekten.
    Gruß Andreas

  25. Mona Liss

    Januar 26, 2020 at 4:36 am

    Artikel auf connect. Ca 20 patente für corona. Die meisten 2019 angemeldet

  26. Ariadne 1

    Januar 26, 2020 at 4:36 am

    Jährlich sterben ca. 15.000 Menschen in Deutschland am Krankenhauskeim MRSA. Noch Fragen?

  27. Petra Führ

    Januar 26, 2020 at 4:36 am

    Danke Carsten für den informativen Beitrag!

  28. Der Nordmann

    Januar 26, 2020 at 4:36 am

    Durch Angst lässt die Masse sich beherrschen

  29. NachtfalkeSB

    Januar 26, 2020 at 4:36 am

    Hier sieht man wohin unser Land geht und der deutsche Michel schläft und glaubt es gehe ihn alles nichts an : https://www.youtube.com/watch?v=lEDivFPMTFU

  30. Meinolf Griese

    Januar 26, 2020 at 4:36 am

    In dieser Welt sterben seit Anbeginn der Menschheit täglich abertausende von Menschen auf mannigfaltigste Art und Weise; die wenigsten auf sogenannte "natürliche Art"!
    Niemand kommt daran vorbei!
    Und doch hat der Großteil der Menschheit Angst davor!
    Warum? Warum ist das so?
    Was macht Angst vor einem so alltäglichen Ablauf des materiell unvermeidlichen Endes?
    Gedanken über das Sterben, über den Tod sind bestimmt wichtig und notwendig! Vielleicht auch befreiend und erleuchtend?

    A D I O S

  31. Harry Philipp

    Januar 26, 2020 at 4:36 am

    Da sieht man,wie Krank die Menschenheit ist.Wer solches Zeug züchtet und die da Zuschauen und sich das alles Gefallen lassen.Es hat nur einen Nutzen,Leben zu Zerstören und die Geldspeicher der Hersteller zu Füllen.Ekelhaft so was.

  32. dertaker1

    Januar 26, 2020 at 4:36 am

    So geil Resident evil

  33. fly by

    Januar 26, 2020 at 4:36 am

    Laut einem Artikel der Zeit ( https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2014-09/ebola-patent-jan-krauss-interview ), hat niemand ein Patent auf das Ebola Virus. Die Amis haben es unter dem Antrag US20120251502 A1 zwar eingereicht, aber (ebenfalls nach diesem Artikel) wurde er nicht angenommen: Würde am Ende nicht A1, sondern B stehen, dann wäre es genehmigt – siehe auch Wikipedia zu Patentnummern: https://de.wikipedia.org/wiki/Patentnummer

  34. Patty Peppermint

    Januar 26, 2020 at 4:36 am

    Mich kann der Virus nicht erschrecken. Wer weiß was die Natur mit den Menschen vorhat. Aber das geht vorüber wie Schweinegrippe und Pest. Nach jeder Katastrophe hat die Menschheit sich verdoppelt

  35. Sascha

    Januar 26, 2020 at 4:36 am

    Ich wäre darüber das Merkel jetzt eine Chinareise unternehmen sollte.

  36. Annette A. Heermann

    Januar 26, 2020 at 4:36 am

    Wem nutzt das? Von was soll abgelenkt werden? Diese beiden Fragen sollte man sich bei solchen Themen immer als Erstes stellen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nachrichten und Politik

🔥 Rom brennt! Einheitsgewerkschaft löst Bürgerkrieg 2023 aus! 🔥 #30 – Rom – Politik Simulator 4

Veröffentlicht

auf



Politik Simulator 4 – Power & Revolution:
Unser Mikro:

Quatsch mit uns auf unserem Discord-Server:
Malte:

Hier gehts zu unserer Kanalmitgliedschaft:

Twitch:
Video- & Livestream-Ankündigungen auch über Twitter:

Rom-Playlist:
Weitere Let’s Plays:

Bei allen Links zu Amazon handelt es sich um Affiliate Links. Das bedeutet: Solltest du diesen Link benutzen und anschließend ein Produkt kaufen, werden wir gegebenenfalls durch eine Provision am Umsatz beteiligt. Für dich fallen dadurch keine zusätzlichen Kosten an.

Quelle

Weiterlesen

Nachrichten und Politik

DW TV በፈተናና በግፍ የማይምበረከክ ህዝብ

Veröffentlicht

auf



Subscribe ይግበሩ!

©Copyright: Dimtsi Weyane Television
Any unauthorized use, copying or distribution is strictly prohibited.
—————————–
Website
Facebook
Twitter
Telegram
Instagram

Quelle

Weiterlesen

Nachrichten und Politik

„Schlimmer als die Nazis, weil wir es besser wissen sollten“ — RT Deutsch

Veröffentlicht

auf

Durch


Der ehemalige US-Soldat bei Einsätzen mit Kampfdrohnen wie dem Modell Predator (rechts) und jetzige Whistleblower Brandon Bryant kritisiert seit seinem Ausstieg aus dem Militärdienst den Drohnenkrieg der Vereinigten Staaten.

Der ehemalige Soldat im US-Drohnenkrieg und heutige Whistleblower Brandon Bryant geht in einem aktuellen Interview erneut hart mit dem Militär und der Politik der Vereinigten Staaten ins Gericht: „Es hat sich nichts geändert, sie haben nicht zugehört“.

Brandon Bryant, ein ehemaliger Soldat im Drohnenprogramm der US-Luftwaffe, hat die Raketenangriffe durch Drohnen des US-Militärs erneut verurteilt. In einem Interview mit der britischen Zeitung The Sun wirft er den Verantwortlichen vor, „schlimmer als die Nazis“ zu sein.

Der frühere Kampfdrohnensoldat brachte dabei seine Empörung über die US-Operation gegen Generalmajor Qassem Soleimani, den Kommandanten der mächtigen Quds-Einheit der Iranischen Revolutionsgarde, zum Ausdruck, der am 3. Januar bei einem Raketenangriff durch eine Drohne in der Nähe des Flughafens von Bagdad getötet wurde.

Als ich das erste Mal über Soleimani las, dachte ich: ‚Auf keinen Fall, so dumm können die nicht sein'“, sagte Bryant.

„Es hat sich nichts geändert, sie haben nicht zugehört“, fügte der frühere Drohnenoperator hinzu, der den Befehl zum Angriff als „illegal“ bezeichnete.

Wir haben die Lehren aus der Vergangenheit nicht gezogen. Wir machen immer noch Dinge, nicht wie die Nazis, sondern schlimmer als die Nazis, weil wir es besser wissen sollten“, betonte er in dem Interview.

Bryant erinnerte an die Nürnberger Kriegsverbrecherprozesse nach dem Zweiten Weltkrieg:

All diese Jungs, die während der Prozesse verurteilt wurden, die eine Sache, die sie alle verurteilte, war: ‚Nun, ich habe nur meine Arbeit getan‘.

Der 34-jährige Bryant stieg 2011 aus dem US-Drohnenprogramm aus, nachdem er fünf Jahre lang mit ferngesteuerten Drohnen an Zielbombeneinsätzen in Pakistan, Afghanistan und im Irak teilgenommen hatte. Im selben Jahr, in dem er das Militär verließ, wurde bei Bryant eine posttraumatische Belastungsstörung diagnostiziert. Im Jahr 2013 hatte er vor einem UN-Expertengremium, einschließlich des Sonderberichterstatters für die Förderung und den Schutz der Menschenrechte und Grundfreiheiten bei der Bekämpfung des Terrorismus, die Praktiken der USA angeprangert.

Als Zeuge im NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestages erläuterte Bryant 2015 die maßgebliche Rolle Deutschlands für den US-Drohnenkrieg im Nahen und Mittleren Osten:

Aufgebrachte Bürger protestieren gegen die Ermordung des iranischen Generals Qassem Soleimani, hinter der sie auch die israelische Regierung vermuten. (Symbolbild)

Alles, was mit Drohnen zu tun hat, läuft über Ramstein.

Bryant sprach im aktuellen Interview mit The Sun davon, wie ihn das Bild eines Kindes auf seinem Bildschirm als Drohnenoperator bis heute verfolgt: Nach dem Abschuss einer Rakete auf ein Gebäude, in dem sich sein Ziel befand, bemerkte er auf dem Bildschirm ein Kind, das auf das Gebäude zulief. Er erzählte es seinem Vorgesetzten und anderen Mitarbeitern. Aber sie meinten nur, es sei ein Hund. Es war ihnen gleichgültig.

13 Jahre nach diesem Einsatz wurde derselbe Raketentyp, den Bryant abgefeuert hatte, zur Ermordung des iranischen Generals Soleimani während einer Reise nach Bagdad im Januar eingesetzt, was die Spannungen im Nahen Osten zusätzlich verschärfte.

Drohnen sind zur bedeutenden Kriegswaffe des 21. Jahrhunderts geworden. Die Nachfrage nach den Tötungsmaschinen nimmt entsprechend stark zu.

Der ehemalige Drohnensoldat hatte bereits früher darüber gesprochen, dass ihn seine Beteiligung an diesen Angriffen quälend belastet und dass er sich immer daran erinnern wird, wie er eines seiner ersten Opfer verbluten sah. Am Ende seines Einsatzes im US-Drohnenkrieg erhielt er ein Dokument mit einer Statistik. Sie wies die Zahl von 1.626 Menschen aus, die durch Drohnenangriffe bei seinen Einsätzen getötet wurden. Bryant bat die Familien der Opfer der US-Drohnenangriffe, an denen er beteiligt war, um Entschuldigung.

Mehr zum Thema – Ex-US-Drohnenpilot Brandon Bryant in Berlin: „Alles was mit Drohnen zu tun hat, läuft über Ramstein“



Quelle

Weiterlesen

Trending

//onemboaran.com/afu.php?zoneid=2954224
Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Das ist für uns wichtig, denn unser Angebot finanziert sich über Werbung. Die Nutzung der Seite gilt als Zustimmung zur Cookie-Nutzung.
Accept