Connect with us

Nachrichten und Politik

Ermeni Kilisesi'nde tartışmalı seçim – DW Türkçe

Veröffentlicht

auf



Türkiye Ermenileri, 11 Aralık’ta yapılması beklenen seçimle 85’inci Patriği belirleyecek. Ancak Ermeni toplumundaki yaklaşık 12 yıllık tartışmalı dönem bu seçimle kapanacak gibi görünmüyor. Son Patrik Mesrob Mutafyan’ın 2008’de demans teşhisi konulup görevini yapamaz hale gelmesiyle başlayan zorlu süreç 12 yıl sonra da bambaşka tartışmalarla devam ediyor. İçişleri Bakanlığı’nın yayınladığı talimatname ile yurtdışındaki episkoposların aday olamaması, yurt içinde adaylık hakkına sahip 12 episkopostan sadece 2 tanesine izin verilmesi, Ermeni toplumundaki güçlü aktörlerin nüfuzu ve devletin seçime müdahale ettiği şüpheleriyle Ermeni toplumunda huzursuzluk yarattı. İşte tartışmalı seçim sürecinin ardındaki nedenler:

YouTube kanalımıza abone olun:

Quelle

Weiterlesen
24 Bemerkungen

24 Comments

  1. fakir düşmüş asilzâde

    Dezember 5, 2019 at 12:42 am

    Ellerini dua ederken aynı bizim gibi açıyorlar

  2. Derin Devlet

    Dezember 5, 2019 at 12:42 am

    masrafsız ticarettir din.

  3. velsa gonza

    Dezember 5, 2019 at 12:42 am

    Siz siz olun seçimi yeniletmeyin sonu hiç iyi olmuyor. Her şey çok güzel falan olur Allah muhafaza.

  4. Fərid

    Dezember 5, 2019 at 12:42 am

    Din=siyaset=para❤

  5. Kara Kartal

    Dezember 5, 2019 at 12:42 am

    Aram ateşyan gelmiş geçmiş en büyük hırsız ve zamparadır bu ibneye oy vermeyin devletin adamı ve satılmıştır din adamı dil menfat adamıdır

  6. KUZEY DENİZ

    Dezember 5, 2019 at 12:42 am

    İstanbulun bu yanını seviyorum.her mezhepten her dinden insanın arasına katılıp onların kültürünü deneyimleyebiliyorsun.geri kalan herseyi leş şehir

  7. T25

    Dezember 5, 2019 at 12:42 am

    Batı hayranı müslümandan dönme gavurdan görme ezik yavşaklar toplanmış. E o zaman bize de"ne mutlu Türküm diyene" demek düşer

  8. ertan

    Dezember 5, 2019 at 12:42 am

    böyle bir ruhban sınıfının bizde olmaması ne güzel hiç bunlarla uğraşmıyoz biz en bağnaz adamı diyanet başkanı olarak atıyoruz ve altına zırhlı mercedes çekiyoz hepsi bu

  9. Nake Ali

    Dezember 5, 2019 at 12:42 am

    Mushrik kafir hristyanlar

  10. S 1

    Dezember 5, 2019 at 12:42 am

    Aman bosver

  11. sefket yucel

    Dezember 5, 2019 at 12:42 am

    Dinler insanlık için hep acı ve gözyaşı olmuştur

  12. Hakan Berke Arşivi

    Dezember 5, 2019 at 12:42 am

    Ara Güler’in defin merasimi:

    https://youtu.be/Aih4zSU4vqc

  13. speciaa

    Dezember 5, 2019 at 12:42 am

    Patrik kim olursa olsun size ne yararı olacak? Bizim diyanetin müslüman halka ne yararı oluyor mesela?

  14. napoleon

    Dezember 5, 2019 at 12:42 am

    Insanla Allahin arasina alabildigine insan doldurmuslar. Kafam dondu resmen yok patrik bilmem nesi zart zurt. Bu arada devlet nasil karisiyor buna amk? Hani laik ulkeydi Turkiye?

  15. Ahrar Fırkası

    Dezember 5, 2019 at 12:42 am

    Laiklik ne anlama geliyor ? Türkiye de nasıl uygulanıyor ?

  16. Mustafa akbaş

    Dezember 5, 2019 at 12:42 am

    Siktirin gidin ermenistana

  17. Yagız Genc

    Dezember 5, 2019 at 12:42 am

    Bu turkiyedeki is ilanlari gibi olmus muhendislik ilani veriyor adam canakkale bilmem ne un. Ilahiyat fakultesi mezunu yaziyor atesyan kazansin diye yapilmis madde

  18. nihat nihat

    Dezember 5, 2019 at 12:42 am

    Tabiki patrigin turkiye vatandasi olmasi lazim dis lobilerin patrik diye icimize soktuklari insanlar toplumu ayristiriyor.

  19. mass effect

    Dezember 5, 2019 at 12:42 am

    sonuçta hepsi aynı kapıya çıkıyor. batıda bizden farksızdı. engizisyonlar, cadı diye insan yakmalar, rahiplerin çıkardığı günah kadar para alması vs. ama 30 yıl denen aslında 100 yıl süren din savaşı yaparak kurtuldular. onların şansı karşılarında, savaşackları bir ruhban sınıfı yani kilise vardı. bizde bu yok. bu yüzden hiç bir şey düzelmez.

  20. Se abd

    Dezember 5, 2019 at 12:42 am

    ABD-nin UTAH üniversitesindeki bilimsel çalışmalara göre dinler insan beyninin ödül merkezini aynen uyuşturucu maddeler gibi uyarıyor.

  21. Mustafa Kurtuluş

    Dezember 5, 2019 at 12:42 am

    Şöyle bos haberleret bayıliyorum

  22. PlaceboFan264

    Dezember 5, 2019 at 12:42 am

    O değilde ermeniler tarihte ilk hristiyanlığı kabul eden milletmiş. (Devlet olarak)

  23. Deutschland Arbeiter

    Dezember 5, 2019 at 12:42 am

    Neden içişleri bakanlığını öyle bir madde yazdırmışlar. Şimdi işin içinden çıkamıyorlar.

  24. G G

    Dezember 5, 2019 at 12:42 am

    Bunlarda hristiyan çomarlar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nachrichten und Politik

Bundesregierung verschweigt wie viele Migranten mit den Flugzeug eireisen. Stefan Löw, AfD 05.12.19

Veröffentlicht

auf



Dieses Video zeigt eine genehmigte Veranstaltung und spiegelt die Zeitgeschichte der Bundesrepublik Deutschland wider. Der Videotitel und der Inhalt diese Videos unterliegt dem Artikel 5 des Deutschen Grundgesetzes.
Quelle: Bayrischer Landtag

Quelle

Weiterlesen

Nachrichten und Politik

Letzte TV-Debatte vor Wahl: Corbyn und Johnson trennen sich unentschieden

Veröffentlicht

auf

Knapp eine Woche vor der Parlamentswahl am 12. Dezember läuft der Labour-Partei die Zeit davon, um Boden auf die Tories gutzumachen. Beim letzten TV-Duell gibt es keinen klaren Sieger. Bei den Wahlumfragen dagegen schon.

Beim letzten TV-Duell vor der britischen Parlamentswahl am 12. Dezember hat Oppositionschef Jeremy Corbyn den Druck auf Premierminister Boris Johnson erhöht. Ein klarer Durchbruch gelang dem Labour-Vorsitzenden bei der Debatte aber nicht. Johnsons Konservative führen in den Umfragen mit großem Abstand vor den Sozialdemokraten. Weniger als eine Woche vor dem Wahltag läuft die Zeit für Corbyn ab, das Ruder noch einmal herumzureißen.

Johnson lasse Offenheit vermissen, wenn es um seine Brexit-Pläne gehe, sagte Corbyn in der Debatte, die vom Sender BBC übertragen wurde. Das Versprechen des Regierungschefs, mit seinem Brexit-Deal das Gezerre um den EU-Austritt zu beenden, sei nicht einzuhalten. Corbyn warnte vor langwierigen Verhandlungen über Freihandelsabkommen mit den USA und der EU. Johnson wiederum warf dem Chef der britischen Sozialdemokraten vor, keine klare Haltung zum EU-Austritt einzunehmen.

Einer Blitzumfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov zufolge waren die Zuschauer gespalten in der Frage, wer die Debatte gewonnen hat. 52 Prozent sahen Johnson als Sieger, für 48 Prozent schnitt Corbyn besser ab. Schottlands Regierungschefin Nicola Sturgeon, deren Schottische Nationalpartei SNP drittstärkste Kraft im Parlament werden dürfte, sah gleich beide als Verlierer: „Das war ganz und gar erbärmlich. Zwei Männer ohne Inspiration, beide ungeeignet, Premierminister zu sein“, schrieb sie auf Twitter. Vor der Debatte hatten sich auch die beiden ehemaligen Premierminister John Major (Konservative) und Tony Blair (Labour) zu der Wahl geäußert. Beide riefen dazu auf, für Kandidaten zu stimmen, die Johnsons Brexit-Deal ablehnen.

Corbyn will enge EU-Bindung

Der amtierende Regierungschef will das Land mit seinem neu verhandelten Austrittsabkommen zum 31. Januar 2020 aus der Europäischen Union führen. Dafür braucht er eine stabile Mehrheit. Seine Vorgängerin Theresa May war mit ihrem Abkommen drei Mal im Parlament gescheitert. Corbyn will den Austritt dagegen noch einmal verschieben und innerhalb von drei Monaten ein neues Abkommen mit Brüssel aushandeln. Ihm schwebt ein Brexit mit sehr enger Bindung an die EU vor. Seinen Deal will er den Briten in einem Referendum zur Abstimmung vorlegen – mit dem Verbleib in der Staatengemeinschaft als Alternative. Corbyn selbst will dabei neutral bleiben.

Labour hat kaum Aussichten auf eine eigene Mehrheit und müsste darauf hoffen, nach der Wahl mithilfe von kleineren Parteien eine Minderheitsregierung bilden zu können. Die Brexit-Debatte war jedoch nicht das einzige Thema im Duell der zwei Parteichefs. So versprachen beide massive Investitionen in den maroden Nationalen Gesundheitsdienst (NHS), dessen Misere ein weiteres Aufregerthema im Wahlkampf ist.

Eine Woche nach dem tödlichen Anschlag an der London Bridge spielte auch die Diskussion über vorzeitige Haftentlassungen eine Rolle. Johnson forderte härtere Strafen für Gewalt- und Schwerverbrecher. Corbyn kritisierte Kürzungen bei der Polizei und im Strafvollzug und versprach Investitionen, um ähnliche Fälle künftig zu vermeiden. Der Attentäter hatte am 29. November zwei Menschen erstochen und drei verletzt, bevor er auf der Brücke im Herzen der Stadt von Zivilisten überwältigt und von der Polizei erschossen wurde. Der wegen früherer Anschlagspläne bereits verurteilte Terrorist war vor einem Jahr auf Bewährung vorzeitig entlassen worden. Medienberichten zufolge wurde er am Freitag im pakistanischen Teil Kaschmirs beigesetzt.



Quelle

Weiterlesen

Nachrichten und Politik

SPD-Parteitag: Esken und Walter-Borjans zu SPD-Vorsitzenden gewählt

Veröffentlicht

auf



Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans sind die neuen Vorsitzenden der SPD. Esken erhielt am Freitag auf dem Bundesparteitag in Berlin 75,9 Prozent der Stimmen, Walter-Borjans 89,2 Prozent. Damit steht erstmals ein Duo aus einer Frau und einem Mann an der Spitze der Sozialdemokraten.

Mehr dazu:

Mögen Sie unsere Videos? Unterstützen Sie Epoch Times. Hier Spenden:

Wir freuen uns über rege Diskussionen, bitte achten Sie dabei auf eine angemessene Form! Danke sehr.

Gerne dürfen Sie unsere Videos teilen, in Playlists oder auf Ihrer Homepage einbetten und so weiterverbreiten. Wir wünschen jedoch keine Uploads in Ihrem eigenen Kanal. Dies würde nicht nur unsere Urheberrechte verletzen, sondern uns auch Einbußen bei den Werbeeinnahmen bringen.

(c) 2019 Epoch Times

Quelle

Weiterlesen

Trending

//onvictinitor.com/afu.php?zoneid=2954224
Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Das ist für uns wichtig, denn unser Angebot finanziert sich über Werbung. Die Nutzung der Seite gilt als Zustimmung zur Cookie-Nutzung.
Accept