Connect with us

Unterhaltung

Harry und Meghan feuern ihr komplettes Briten-Team – Royals

Veröffentlicht

auf


Jetzt machen Harry (35) und Meghan (38) Tabula rasa!

Der Herzog und die Herzogin siedeln nach Kanada über, ab Frühling sind sie raus aus dem royalen Pflicht-Karussell. Die Konsequenz: Sie schließen ihr Büro im Buckhingham Palace – und entlassen ihr gesamtes Personal, berichtet jetzt die britische „Daily Mail“.

Insgesamt trifft es 15 Mitarbeiter. Doch nur wenige von ihnen könnten laut „Daily Mail“ weiterhin, aber an anderer Stelle im royalen Haushalt arbeiten. Die anderen müssen sich einen neuen Job suchen und ihre Abfindung verhandeln.

Eine ungenannte Quelle sagte der britischen „Daily Mail“: „Angesichts ihrer Entscheidung zurückzutreten wird ein Büro im Buckingham Palace nicht mehr benötigt. Während die Details noch ausgearbeitet werden und man sich bemüht, die Mitarbeiter innerhalb des Königshauses anderweitig zu beschäftigen, wird es leider einige Entlassungen geben.“ Der Buckingham Palace kommentierte den Personalabbau bislang nicht.

Harry und Meghan sollen ihrem Team die schlechte Nachricht im Januar überbracht haben, kurz nachdem sie bekannt gegeben hatten, sich von ihren Rollen als Mitglieder der engeren Königsfamilie zu verabschieden.


Die Bande zwischen dem royalen Paar und der Queen lockern sichFoto: POOL New / Reuters

Zwar hatten die Sussexes damals betont, dass sie ihre Zeit zwischen Nordamerika und Großbritannien aufteilen wollten. Doch mit der Schließung ihres Palastbüros erhärtet sich der Verdacht, dass sie eher weniger als mehr Zeit im Vereinigten Königreich verbringen.

Die Mitarbeiter waren schockiert

Darunter sind einige langjährige Mitarbeiter:

► Clara Loughran arbeitet schon seit vielen Jahren als Programm-Koordinatorin für Prinz Harry. Er vertraut ihr so sehr, dass Loughran sogar den Brautstrauß an Meghan übergeben sollte, als das royale Paar im Mai 2018 heiratete.

► Kommunikationschefin Sara Latham sorgte auch in Zeiten kritischer Schlagzeilen für gute PR. Vor Harry und Meghan arbeitete sie für die Obamas und als Wahlkampfberaterin für Hillary Clinton.


Sara Latham arbeitete vor ihrer Anstellung bei Harry und Meghan u. a. im Weißen Haus und für die britische Regierung als Sonderbeauftragte im Ministerium für Kultur, Medien, Sport und Olympia
Sara Latham arbeitete vor ihrer Anstellung bei Harry und Meghan unter anderem im Weißen Haus und für die britische Regierung als Sonderbeauftragte im Ministerium für Kultur, Medien, Sport und OlympiaFoto: Getty Images

Mit Gutscheinen online sparen

Ein Service von


Webgears Logo

► Ex-Diplomatin Fiona McWilham wurde gerade erst als Harry und Meghans Privatsekretärin eingestellt – und wird nun schon entlassen. Sie war beim Megxit-Krisentreffen im Januar dabei, als mit der Queen über die Zukunft von Harry und Meghan beratschlagt wurde.

Auch wenn die künftigen Ex-Mitarbeiter von Harry und Meghan ausgezeichnete Referenzen haben – der Megxit war laut Insider ein Schock für das Team. Dennoch finden sie sich mit ihrem Schicksal ab: „Das Team ist den Sussexes gegenüber sehr loyal und respektiert die Entscheidung, die sie getroffen haben.“


Das Paar erhofft sich in Kanada ein „friedvolleres Leben“
Das Paar erhofft sich in Kanada ein „friedvolleres Leben“Foto: picture alliance/AP Photo





Quelle

Weiterlesen
Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unterhaltung

🔴LIVE ROMÂNIA |•|MINECRAFT |•| ☄LUMILE UIMITOARE DE 💥HARDCORE🔥⚡|•|

Veröffentlicht

auf

Durch



▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
► Name -Edy
► Hobby- Nmk plm xD
► Years -15
► Country-Germania de 6 ani

▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

► PayPal Donation►

▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

🔷 Like , 🔷 Subscirbe + Clopoțel și 🔷 Share

▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

⚫️ •Social Media• ⚫️

Follow pe Instagram :

Facebook :

▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

DIscord

Bloody#7122

#Minecraft #Ro #Survival #Bloody #Metin2 #Romania #Official #instagram #instaramfallow

Quelle

Weiterlesen

Unterhaltung

1€ TUNNEL VS. 10.000€ TUNNEL IN MINECRAFT!

Veröffentlicht

auf

Durch



1€Tunnel vs. 10.000€ Tunnel in Minecraft!
👕 Merch »
🚩 Kostenlos abonnieren »

Folgt mir auf:
📷 Instagram »
🐦 Twitter »

Musik:
🎷 Epidemic Sound »

Minecraft:
🎮 Offizielle Seite »

Quelle

Weiterlesen

Unterhaltung

Verzweiflung bei „Kitchen Impossible“: „Schick die Jury nach Hause“ – TV

Veröffentlicht

auf

Durch


Irgendwann kommt auch ein Star-Koch an seine Grenzen…

„Kitchen Impossible“ mit dramatischen Szenen – das bot sich den Zuschauern am Sonntagabend auf Vox!

Was war passiert?

Tim Mälzer (49) trat gegen Köchin Haya Molcho (65) an. Die hat rumänische Wurzeln und ließ Tim in ihr Heimatland reisen. Erst hatte der Koch noch gut lachen: „Was ist denn da das Nationalgericht? Zigeunerschnitzel wird es ja wohl nicht sein!“ – knickte dann aber sehr schnell ein, als es im schönen Örtchen Kleinschenk in Siebenbürgen ans Nachkochen ging.

Beim Zubereiten von traditionellen Polenta-Knödeln kam die große Verzweiflung, denn die wollten und wollten ihm einfach nicht gelingen. Tims Stimmung sank nach und nach auf den Nullpunkt: „Ich finde das total albern!“, stöhnte er erst, bis dann die Hutschnur anfing zu platzen: „Ich verstehe das nicht. Es geht um Leidenschaft und Produkte. Es geht nicht darum, sich gegenseitig dumm vorzuführen. Wenn das lustig sein soll, dann f*** das Drecksding, dann ist das nicht meine Welt!“

Stundenlang motzte er vor sich hin: „Ich bin so gelangweilt gerade. Was hat das mit Kochen zu tun? Das ist nur Schikane!“

Dann folgte die dramatische Ankündigung: „Was kostet ein Privatflieger? Ich will zurück nach Hause! Ich bin ein Wrack!“

Als dann die Jury kam, war Tim noch lange nicht fertig und ächzte: „Die Polenta ist auf jeden Fall falsch! Das wird ein Desaster!“

Vor den Augen der rumänischen Jury rannte der Koch fluchend durch die Küche: „Es gibt keinen Grund, warum ich jetzt nicht aufhören sollte!“

Haya Molcho konnte sich aber kaum halten vor Schadenfreude: „Ich habe es geschafft! Ich hab es geschafft, Dich so weit herunterzukriegen. Jetzt freue ich mich, dass ich gewinne!“


Köchin Molcho musste in England an den Herd
Köchin Molcho musste in England an den HerdFoto: TVNOW / Endemol Shine

Der Wutausbruch

Mit Gutscheinen online sparen

Ein Service von


Webgears

Inzwischen wurde Tim aber richtig aggro und schleuderte das Backblech durch die Gegend: „Scheiße! Immer diese W****-Kocherei! Was interessiert mich, wie die vor 500 Jahren in f***ing Rumänien diese W***** gekocht haben!“ Nach weiteren Wutausbrüchen folgte dann die Kapitulation: „Schickt die Jury nach Hause. Null Punkte, fertig! Ich hör auf!“

Schmollend und hochdeprimiert setzte er sich in den Regen und jammerte: „Ich bin enttäuscht von Haya. Ich habe mehr Tiefe von ihr erwartet!“

Am Ende wurde das Gericht aber natürlich doch serviert – und es zeigte sich, dass Herr Mälzer doch gar nicht so versagt hatte wie befürchtet: immerhin 5,9 Punkte erreichte er im Durchschnitt.

Am Ende der Sendung gewann er sogar knapp gegen Haya und war automatisch wieder in Hochstimmung: „Das war die beste Sendung ever!“





Quelle

Weiterlesen

Trending

//onemboaran.com/afu.php?zoneid=2954224
Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Das ist für uns wichtig, denn unser Angebot finanziert sich über Werbung. Die Nutzung der Seite gilt als Zustimmung zur Cookie-Nutzung.
Accept