Connect with us

Geschaeft

Nach Kriegsdienstverweigerung: Ex-Sanitätsoffizier muss 57.000 Euro an Studienkosten zurückzahlen

Veröffentlicht

auf

57.000 Euro muss ein ehemaliger Zeitsoldat an die Bundeswehr zurückzahlen, weil er nach seinem Medizinstudium den Kriegsdienst verweigert hatte und daraufhin vorzeitig aus dem Dienst entlassen worden war. Das hat das Verwaltungsgericht Düsseldorf entschieden. Ursprünglich hatte sich der Mann für 17 Jahre verpflichtet; ein Jahr vor Vertragsende war er entlassen worden.

Die Bundeswehr hatte von dem ehemaligen Sanitätsoffizier nach dessen Ausscheiden das Ausbildungsgeld und die Kosten der Facharztausbildung zurückverlangt. Der Mann hatte an der Düsseldorfer Heinrich-Heine-Universität studiert und während dieser Zeit Geld für seinen Lebensunterhalt von der Bundeswehr erhalten. Nach dem Studium absolvierte er außerdem eine klinische Weiterbildung zum Facharzt für Anästhesie.

Anschließend war er als Armeearzt mehrere Jahre in Krisengebieten im Einsatz gewesen, unter anderem auch in Afghanistan. Weil er dort ein Sturmgewehr habe benutzen müssen, hatte der heute 37-Jährige anschließend aus Gewissensgründen den Kriegsdienst verweigert. Heute arbeitet er in einer Klinik im Ruhrgebiet.

Gegen den Zahlungsbescheid seines früheren Arbeitgebers hatte der Ex-Soldat geklagt – und scheiterte jetzt vor dem Verwaltungsgericht. Der frühere Offizier habe durch sein von der Bundeswehr gezahltes Studium verschiedene Vorteile gehabt, stellten die Richter fest: Er habe nicht für seinen Lebensunterhalt aufkommen müssen und auch bei Studiengebühren und Lernmitteln sparen können.

Weil die Bundeswehrverwaltung jedoch nicht die kompletten Kosten zurückgefordert habe, sondern nur einen Anteil, sei die Klage des Mediziners unbegründet. Die Forderungen seien auch nicht so hoch, dass sie eine abschreckende Wirkung auf mögliche Kriegsdienstverweigerer hätten, so die Verwaltungsrichter weiter.

Nur in einem Punkt gaben sie dem Kläger Recht: Die Bundeswehr hatte eine Stundung oder Ratenzahlung der Summe abgelehnt – dafür allerdings, heißt es im Urteil, gebe es keine ausreichende Begründung.

Aktenzeichen: 10 K 15016/16

Icon: Der Spiegel



Quelle

Weiterlesen
Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geschaeft

Anschlag auf tschechischen Autoteilehändler

Veröffentlicht

auf



Erneute Anschlag auf Tschechischen Autoteilehändler in Reitzenhain
Ein neuer Anschlag auf einen Tschechischen Autohändler, gab es vermutlich am Freitagabend gegen 22:00 Uhr an der Ernst-Thälmann-Straße in Reitzenhain. Wie ein Anwohner berichtete, hörte dieser gegen 22:00 Uhr laute Knallgeräusche, die er nicht zuordnen konnte. Heute früh wurde dann klar was die Knallgeräusche waren, an einem Geschäft in Reitzenhain wurden mehr als 20 Einschüsse an den Ladenscheiben festgestellt. Die Patronen lagen weit verbreitet um den Tatort, sogar auf der Gegenüberliegenden Straßenseite. Es ist nicht das erste mal, das ein Anschlag auf den Tschechischen Autoteilehändler verübt wurde, erst kurz vor Weihnachten schoss ein Mann wild mit einer Flinte auf das Geschäft. Laut Aussagen von Anwohner wurde dieser aber kurz vor der Grenze von der Bundespolizei festgenommen. Unbestätigte Aussagen zufolge, soll es sich um einen ehemaligen Angestellten handeln, der gekündigt wurde und seit dem diese Taten durchführt. Ob dieser Fall im Zusammenhang zu den Geschehnissen von November zusammenhängt, ermittelt jetzt die Polizei. Zur Schadenshöhe konnten keinen Angaben gemacht werden.

Quelle

Weiterlesen

Geschaeft

Diese Dinge helfen gegen Kinder-Langeweile auf langen Autofahrten

Veröffentlicht

auf

Durch

Seit mein Sohn nicht mehr nach fünf Minuten Autofahrt einschläft, sind mein Mann und ich Unterhaltungsprofis für längere Strecken geworden. Wir spielen „Ich sehe was, was du nicht siehst“, zählen Autos, hören Kindergeschichten, malen. Doch als wir unsere erste Fernreise planten, wurde uns doch etwas mulmig. Wie sollten wir unser damals dreijähriges Kind auf der knapp fünfstündigen Autofahrt zum Kölner Flughafen und dann nochmal fünf Stunden im Flieger bei Laune halten? Erste Maßnahme: Einen Abendflug buchen, damit das Kind im Flugzeug schläft (Spoiler: hat es nicht eine Minute).

Dann mussten wir coole Dinge finden, die nicht nur im Auto Spaß machen, sondern auch ins Handgepäck passen. Ich besorgte neue Stifte, bunte Stempel, Stickeralben, Ausstanzer, ein DIN-A5-Blanko-Notizbuch, Kartenspiele. Als Back-up kaufte ich eine elektrische Schreibtafel und lud die erste Staffel seiner Lieblingsserie aufs Smartphone. Eine richtig gute Idee waren die kleinen Überraschungen, die ich hervorholte, wenn die Stimmung zu kippen drohte: ein neues Pixie, Klebetatoos, einen Mini-Lego-Bausatz.

Ein großer Spaß war auch das selbst gebaute, essbare Armband, das wir im Auto aus buntem Perlenband und ungezuckerten Fruitloops gebastelt haben. Auch die Tüte mit bunten Naschis und seinen heißgeliebten Obstriegeln war ein Renner. Vor Start und Landung durfte sich unser Sohn Kaubonbons aussuchen. Natürlich haben wir bei längeren Fahrten auch Apfelschnitze, Zahnbürste, Pflaster und allerlei gesundes Zeugs dabei, aber hier geht es ja um das Anti-Langeweile-Programm. Diese Entertainment-Action geht natürlich nicht immer. Damit unser mittlerweile vierjähriger Sohn sich auch mal selbst beschäftigt, besorge ich immer wieder Dinge, die ich in seiner Reichweite deponiere. Die machen jede Autofahrt leichter.

NEWYES elektrische Schreibtafel

Kein Papier, nur ein Stift und so schön handlich: Die elektrische Schreibtafel ist unser Dauerbegleiter im Auto. Mein Sohn malt darauf Vulkane, „schreibt“ Einkaufslisten oder spielt, dass er arbeitet. Fällt ihm etwas Neues ein, reicht ein Klick und er hat wieder eine leere Seite. Alles Gekritzel erscheint in einem angenehmen Türkisgrün auf schwarzem Hintergrund. Die Schreibtafel wird mit Stift und Schutzhülle geliefert, die Farbe des Rahmens ist frei wählbar. Praktisch finde ich, dass die Tafel so leicht und schmal ist. Mit seinem 8,5 Zoll großen Display passt das Tablet in jedes Handgepäck. Geht der Stift mal verloren, kann man mit anderen Sachen improvisieren – es funktioniert sogar mit dem Fingernagel. Großer Pluspunkt für mich: Es spart Papier. Beleuchtet ist das Tablet übrigens nicht. Dafür aber magnetisch, man kann es also auch am Kühlschrank anbringen.

Der richtige Moment: Direkt nach Fahrtbeginn, wenn das Kind noch nicht müde ist, aber schon dreimal gefragt hat, ob man schon da ist.

Empfohlenes Alter: Ab drei Jahren.

Macht Spaß, weil: Kinder können damit alleine herumkritzeln, jederzeit das Gemalte löschen und etwas Neues anfangen. Eignet sich auch super für Spiele wie Tic-Tac-Toe.

Klean Kanteen Edelstahl Trinkflasche Kid Sport

Auf der Suche nach einer plastikfreien Flasche, die auslaufsicher, schadstofffrei, leicht und einfach zu bedienen ist, habe ich zahlreiche Modelle ausprobiert. Inzwischen hat sich die 0,35-Liter Edelstahl-Flasche von Klean Kanteen bewährt. Der Trinkverschluss ist BPA-frei und weich. Sie passt prima in den Kinderrucksack, meine Handtasche oder in Trinkbecherhalter. Der Hersteller wirbt damit, dass keine Duft- oder Geschmacksstoffe abgegeben werden. Wir haben die Flasche bisher nur mit stillem Wasser befüllt und noch keine Probleme gehabt. Wer kohlensäurehaltige Getränke bevorzugt, sollte sich den Verschluss Loop Cap dazu bestellen.

Der richtige Moment: Wenn die Zeit der Schnabeltassen und Trinkbecher vorbei ist und der nächste Waldausflug bevorsteht.

Empfohlenes Alter: Je nach Feinmotorik ab drei oder vier Jahren.

Macht Spaß, weil: Die Auswahl ist riesig. Mein Sohn durfte sich die Farbe der Flasche aussuchen und ist entsprechend stolz. Die Größe ist perfekt für Kinderhände.

Mein Immer wieder Sticker Buch: Tiere im Zoo

Tiger, Löwen und Affen gehen immer. Mein Sohn liebt es, die Tiere auf den Zoo-Seiten zu verteilen und beömmelt sich, wenn er Zebras auf Bäume oder Giraffen ins Wasser klebt. Das Format ist praktisch für unterwegs. Wir haben auch großen Spaß, zusammen die Aufgaben zu lösen, Tiere zu zählen oder uns Geschichten zu den Tieren auszudenken. Das Tolle ist: Die Aufkleber sind wiederverwendbar. Wir parken sie auf dem ausklappbaren Buchdeckel. 

Der richtige Moment: Wenn alle Hörspiele durch, alle Bücher gelesen und alle Spiele ausprobiert sind, ist es gut, noch ein Ass im Ärmel zu haben. Vor allem auf Reisen im Zug oder mit dem Flugzeug.

Empfohlenes Alter: Ab drei Jahren.

Macht Spaß, weil: Die Aufkleber lassen sich einfach wieder abziehen und woanders hin kleben.

LÄSSIG Auto-Rücksitztasche

Wohin mit Flasche, Schnuller, Snacks, Büchern und Spielzeug? Damit nicht alles durcheinander fliegt und griffbereit ist, haben wir am Beifahrersitz unseres Autos eine Rücklehnen-Tasche angebracht. Unser Sohn findet das spitze, denn so muss er nicht jedes Mal fragen, wenn er Durst hat oder ein Pixie-Buch haben möchte. Zu Babyzeiten war es entlastend, nicht alles aus der Wickeltasche kramen zu müssen, weil Schnuller & Co. in den Fächern der Rücklehnen-Tasche griffbereit waren.

Der richtige Moment: Die erste Autofahrt mit Kind.

Empfohlenes Alter: Eigentlich sofort.

Macht Spaß, weil: Ob Schnuller, Fläschchen, Stifte oder Bücher: Es ist alles griffbereit – fürs Elternteil neben dem Baby oder Kleinkinder im Autositz.

Icon: Der Spiegel



Quelle

Weiterlesen

Geschaeft

Letzter Vorbericht mit JUK und Werder Bremen-Sportchef Frank Baumann auf Bremen vier

Veröffentlicht

auf



Paukenschlag am 24. Januar 2020: Beim wöchentlichen Sport-Vorklapp letzten Freitag Morgen zum Werderspiel am Wochenende, ließ Frank Baumann – Geschäftsführer Sport beim SV Werder Bremen die Bombe platzen…JUK zum ersten Mal sprachlos!

Ein seltenes Zeitdokument von diesem starken Statement das ich gerne mit Interessierten Menschen teilen möchte.

Letzter Vorbericht mit Jens-Uwe Krause und Werder Bremen-Sportchef Frank Baumann auf Radio Bremen vier

Original Sendemitschnitt Radio Bremen vier Morningshow mit Jens-Uwe Krause und Tina Padberg.

Quelle

Weiterlesen

Trending

//onvictinitor.com/afu.php?zoneid=2954224
Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Das ist für uns wichtig, denn unser Angebot finanziert sich über Werbung. Die Nutzung der Seite gilt als Zustimmung zur Cookie-Nutzung.
Accept