Connect with us

Sport

Quartararo is the best of the Sepang Test 2020 – Roberto Magni

Veröffentlicht

auf


Sport

Quartararo is the fastest in the Test

Fabio Quartararo Test IRTA Sepang MalaysiaQuelle: Roberto Magni By Foto ReD Photographic Agency

Fabio Quartararo Test IRTA 2020 Sepang Malaysia
Quelle: Media Yamaha By Foto ReD Photographic Agency

Roberto Magni By Foto ReD Photographic Agency – Quartararo is the best pilote of the Sepang Test 2020…

Fabio Quartararo 20 Team Yamaha Petronas has always been among the fastest drivers of the whole IRTA 2020 Test on the Sepang circuit in Malaysia.

Fabio Quartararo Test IRTA 2020 Sepang Malaysia
Quelle: Roberto Magni By Foto ReD Photographic Agency

In the three days of Test he has always made record laps, Quartararo immediately found himself well with the new Yamaha M1 2020 MotoGP, from the speed he manages to do with this bike it seems that it was designed on him. Surely the French champion with Italian origins will make an excellent Motogp 2020 championship and will certainly be one of the protagonists in the fight for the 2020 world champion title.

Fabio Quartararo Test IRTA 2020 Sepang Malaysia
Quelle: Roberto Magni By Foto ReD Photographic Agency

Quartararo and Morbidelli Lead the Way on Opening Day at Sepang Test
The Petronas Yamaha SRT pairing of Fabio Quartararo and Franco Morbidelli end opening day first and second at Sepang International Circuit.
The Petronas Yamaha Sepang Racing Team pairing of Fabio Quartararo and Franco Morbidelli ended the opening day of the Sepang Test first and second respectively. The first outing with the new livery was a positive one as the duo racked up the kilometres at the Sepang International Circuit, despite rain holding up proceedings in the afternoon.
Taking to the track immediately at 10:00, Quartararo was quick to make his mark on the timing screens and soon placed his Yamaha YZR-M1 at the top of the standings. The afternoon downpour helped him spend the rest of the day there, finishing the session aboard his 2019 machine with a lap time that was 0.051 seconds faster than his competition. Fabio completed 52 laps of the Malaysian track, with a best time of 1min 58.945secs.

Fabio Quartararo Test IRTA 2020 Sepang Malaysia
Quelle: Roberto Magni By Foto ReD Photographic Agency

Team-mate Morbidelli focused on testing the latest evolution of the A-spec machine, which he last rode in November at the Jerez test. After spending the first hour getting up to speed with the new improvements, he soon joined Quartararo at the top of the timing screens, just 0.051 seconds behind. Despite the rain restricting track time, Morbidelli completed more laps during the afternoon and finished the day in second, 0.199 seconds faster than Alex Rins, having racked up 62 laps with a best time of 1min 58.996secs.
Testing will resume tomorrow at Sepang International Circuit at 10:00 (local time), when Fabio will be able to ride the Factory-Spec YZR-M1 for the first time. The second day of action will draw to a close at 18:00 (local time), ahead of the final day on Sunday.

Fabio Quartararo Test IRTA 2020 Sepang Malaysia
Quelle: Media Yamaha By Foto ReD Photographic Agency

Fabio Quartararo

It feels good after almost three months to be back on track. Today was just about getting used to being back on the MotoGP bike. We used last year’s version just to get a few laps in, and we set a really good lap time with the medium tyre at the beginning of the day. We’re hoping for better weather tomorrow so that we can work even more and I’m looking forward to see what my first impressions of the new bike are. I’m really happy with today, it’s always good to start quickest but it’s only the first day of the test – everybody starts with new bikes, it’s not easy for them. The 2019 bike is one I really know from last year, but of course is always better to be P1 than P10 and I can’t wait for tomorrow to start with the new bike.

Fabio Quartararo Test IRTA 2020 Sepang Malaysia
Quelle: Roberto Magni By Foto ReD Photographic Agency

Quartararo tops the timesheets on second day of Sepang test
Another strong showing for Fabio Quartararo and Franco Morbidelli, as PETRONAS Yamaha SRT enjoy a productive end to the second day of testing at the Sepang International Circuit.
The second day of the Sepang MotoGP™ Official Test proved to be a productive one for PETRONAS Yamaha Sepang Racing Team, with riders Fabio Quartararo and Franco Morbidelli making the most of the good conditions – ending the day first and fifth respectively.

Quartararo was able to jump aboard his brand new 2020 Factory-spec Yamaha YZR-M1 for the first time and spent the morning taking the time to acclimatise to the new machine. After a day of tweaking the set up and racking up the kilometres, Fabio set the fastest lap with less than an hour left on the clock. After completing 72 laps of the Malaysian track, Fabio’s best time of 1min 58.572secs was 0.069secs faster than Jack Miller and only 0.269secs off the official All Time Lap Record of Sepang, set by Fabio last year.

Fabio Quartararo Test IRTA 2020 Sepang Malaysia
Quelle: Roberto Magni By Foto ReD Photographic Agency

Fabio Quartararo

I am really positive because this is only our first day with the bike. We know that the Factory team tested on many occasions last season, but I’m really happy with the work of the team because we made so many changes in so few laps. We did 72 laps, which is quite a lot, but I’m so happy to already feel good on the bike. It is difficult to make a new bike really good in one day. We hope to make another step tomorrow. We had quite a lot of laps in the 1min 59secs on old tyres so that’s really positive. We need to improve the pace a little bit because I am not feeling 100% comfortable. We know that with a new bike you have some positive points and some parts that you are struggling a bit, but at the moment I have already found the positives in one day. With the settings we will change tomorrow we hope to find even more positive points.

Fabio Quartararo Test IRTA 2020 Sepang Malaysia
Quelle: Roberto Magni By Foto ReD Photographic Agency

Fabio Quartararo

Today was a difficult day for us, it was not easy to get into the pace and make a good lap this morning, but overall I’m really happy. We did a long run of 12 laps in the hottest conditions when there was nobody on track. It was not bad: our pace was high 1min 59sec and low 2mins, it was 55 degrees on track and nobody else was riding so it was probably the worst track conditions we had today. We are working in a really good way to improve the speed and hopefully in Qatar we will take another step forward. My goal now has changed a little bit; we want to have better long run pace, because we now know over one lap we are fast. Overall, I’m really happy with the first test of the year with the 2020 bike.

Fabio Quartararo
Quelle: Roberto Magni By Foto ReD Photographic Agency

Fabio Quartararo
Quelle: Roberto Magni By Foto ReD Photographic Agency

Fabio Quartararo
Quelle: Roberto Magni By Foto ReD Photographic Agency

weitere Informationen: http://www.redmagazine.red

Keywords: Foto Red Photographic Agency, Red Magazine, Redmagazine, Foto Red, Magni Roberto, Test Sepang 2020, Motogp 2020, Fabio Quartararo

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von GDN können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.



Quelle

Weiterlesen
Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sport

PCO – Ring of Honor Wrestling's Most Unlikely World Champion

Veröffentlicht

auf



TSC interviews former ROH World Champion PCO on The Sports Courier Podcast Episode 52! ✅Subscribe:
✅Buy TSC Merch here:

Note: This was recorded BEFORE PCO lost ROH Title. You can watch more wrestling interviews here:

Time Stamps:
00:29 PCO on winning ROH World Title
03:20 PCO on working for every major promotion before ROH
06:40 PCO on Canadian pro wrestling, appearing at Montreal Canadiens
10:00 PCO on young wrestlers improving their character, promos
20:20 PCO on Marty Scurll, Villain Club, fans

All WWE Game Reviews:

Our WWE 2K20 Review

WWE 2K20 Deluxe Edition Review:

WWE 2K20 Bump in The Night DLC Review:

WWE 2K20 Wasteland Wanderers DLC Review:

WWE 2K19 Review:

Top 10 Worst WWE MITB Winners:

WWE 2K19 Multiplayer Glitch + Solution:

Our WWE 2K18 PS4 Review:

Our WWE 2K17 PS4 Review:

Our WWE 2K17 Xbox 360 Review:

Our WWE 2K16 PS4 Review:

Our WWE 2K16 Xbox 360 Review:

WWE 2K15 PS4 Review:

WWE 2K15 Xbox 360 Review:

WWE 2K14 Review (Xbox 360):

WWE ’13 Review (Xbox 360):

Total Extreme Wrestling 2013 / TEW 2013 Review:

✅Buy TSC Merch here!

Follow TSC Online:
✅Facebook:
✅Twitter:
✅Instagram:

Subscribe to The Sports Courier Podcast:
✅SoundCloud:
✅Spotify:
✅Apple Podcasts:
✅Google Podcasts:

Visit our Humble Bundle Store for great game deals!

Fast Facts about PCO:

-Oldest ROH World Champion in Ring of Honor History (51)
-ROH Tag Team Champion with Brody King
-NWA National Wrestling Alliance Tag Team Champion with Brody King
-ROH Six Man Tag Team Champion with Villain Enterprises
-2019 NWA Crockett Cup winner with Brody King
-Three-time WWE Tag Team Champion with Quebecer Jacques aka Jacques Rougeau
-Wrestled for ROH, WWE, WCW, TNA Impact Wrestling, All Japan Pro Wrestling, NWA, MLW, and ECW
-PCO is not human

About The Sports Courier Podcast Episode 52: TSC News editor Fred Richani interviews former ROH World Champion PCO about his unlikely world championship win over Lucha Libre superstar Rush, realizing his dream at 52 years old, his journey from indies to WWE to WCW to ECW to TNA to indies to MLW to FINALLY, sustained success in ROH, and much more! Special thanks for Marc Kruskol, ROH, Zia Hiltey, and PCO.

Full Disclosure: This post includes affiliate links, which provide us a small commission in order to support our YouTube channel, allowing us to continue to create content for all of you. Thanks so much for your support!

Disclaimer: We are a participant in the Amazon Services LLC Associates Program, an affiliate advertising program designed to provide a means for us to earn fees by linking to Amazon.com and affiliated sites.

#PCO #ROH #TSCNews #FredRichani #TheSportsCourier #SportsCourier #TSC #Richani #RingofHonor #ROHWrestling #WWE #WCW #ImpactWrestling #TNA #MLW #ProWrestling #PierreCarlOullet #TSCPodcast #TheSportsCourierPodcast #SportsCourierPodcast #Podcast #ShootInterview

Quelle

Weiterlesen

Sport

Ball Mastery Move – FC Nürnberg

Veröffentlicht

auf



Here is a video sent across by Nate Weiss who is a coach for FC Nürnberg in Germany. This example ball mastery move has been included in some of home individual practice plans for the first team squad.

Follow Nate on Instagram via: @_nate_weiss_

Quelle

Weiterlesen

Sport

Der Fußball wird ein anderer sein: Die Folgen der Coronakrise

Veröffentlicht

auf

Durch

Corona hält die Welt in Atem – und der Profifußball ist nicht ausgenommen. 

Fehlende Einnahmen durch wegbrechende TV-Gelder, Ticketverkäufe und Sponsorendeals führen zu einer gefährlichen Gemengelage, die so manchen Klub an den Rande der Existenz bringen könnte.

Wie groß die finanziellen Folgen für die einzelnen Bundesligavereine sein werden, lässt sich noch nicht annähernd beziffern. Vor allem diejenigen Klubs dürften in Turbulenzen geraten, die sich in den vergangenen Jahren keinen Speck angefressen haben. 

Podolski: „Hoffe die Ablösen bekommen einen Virus“

Wann der Fußball, wie wir ihn kennen, wieder vor vollen Rängen zu sehen ist und über die Mattscheiben flimmert, ist nicht abzusehen. Sicher scheint aber jetzt schon: Wenn der Ball wieder rollt, wird es radikale Veränderungen geben, die sich durch den gesamten Profibereich ziehen werden.

Dabei werden vor allem die Hauptprotagonisten betroffen sein – also Spieler und Vereine gleichermaßen. Und es wird zu Veränderungen kommen, die viele Fans sogar gutheißen dürften.

„Ich hoffe, diese verrückten Ablösen und Gehälter bekommen vielleicht auch einen Virus“, sagte Ex-Nationalspieler Lukas Podolski am Sonntag im CHECK24 Doppelpass mit einem Augenzwinkern. „Vielleicht verändert sich etwas im Fußball.“

Can: „Wir Fußballer haben eine Verantwortung“

Bereits jetzt sind erste Maßnahmen getroffen worden, um durch die schwere Zeit zu gelangen. So konnten zahlreiche Klubs ihre Spieler dazu überreden, in der Krise auf Teile ihres Gehalts zu verzichten.

„Das ging bei uns in der Mannschaft ganz schnell“, erklärte BVB-Star Emre Can bei SPORT1. „Wir Fußballer haben eine Verantwortung, wir verdienen viel Geld und wollen etwas zurückgeben.“ 

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Dabei dürfte es sich keinesfalls um eine Momentaufnahme handeln – im Gegenteil. Für Steffen Freund ist klar, dass die Coronakrise zu einem Turnaround in Sachen Gehälter und Transfersummen führen wird.

„Ich glaube, dass die Spieler spüren, dass es jetzt auf sie ankommt“, sagte der frühere Nationalspieler im CHECK24 Doppelpass. „Die Gehaltsspirale ging über Jahrzehnte nur nach oben. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, wo alle ein bisschen umdenken müssen.“ 

Dabei schlägt Freund vor, die Ablösesummen zu reglementieren – und wendet sich an die beiden großen Fußballverbände. „FIFA und UEFA könnten festschreiben, dass jeder Verein zehn Prozent der Einnahmen für Transfers zur Verfügung hat. Das wären beispielsweise beim FC Barcelona, der einen Umsatz von einer Milliarde Euro hat, 100 Millionen Euro.“

Freund fordert Regeln gegen Auswüchse

Auch bei den Beratergagen sollte man einen Prozentsatz festschreiben, um neue Auswüchse zu verhindern, findet Freund. „Der Berater würde dann für den Wechsel eines Spielers prozentual die entsprechende Summe bekommen.“ Sein Fazit: „Jetzt gibt es die Möglichkeit, ehrlich etwas zu reglementieren – da sind FIFA, UEFA und DFL gefordert.“

Jetzt aktuelle Fanartikel der Bundesliga bestellen – hier geht’s zum Shop! | ANZEIGE

Die Schraube wieder zurückdrehen – das ist die Devise, die wohl auch bei der breiten Öffentlichkeit auf Zustimmung stoßen würde. „Die großen Verbände müssen nicht die Klub-WM auf 24 Teams erhöhen, sondern genau das Gegenteil“, fordert Freund. „Wenn man das Rad aus finanzieller Sicht etwas zurückdrehen könnte, wäre es gut.“

Einen Ansatz, wie die Klubs ihre Personalkosten reduzieren könnten, nennt Halil Altintop. „Ich glaube, das größte Problem ist, dass jedes Jahr gefühlt ein Spieler mehr im Kader ist“, meinte der frühere Bundesligaprofi bei SPORT1. „Mittlerweile hat im Schnitt jede Mannschaft 29 Spieler. Da könnte man anfangen, lieber auf Qualität als auf Quantität zu setzen. Eine Mannschaft, die nicht international spielt, braucht keine 30 Spieler.“

Auch Freund empfindet die übergroßen Kader vieler Vereine als unnötig – und sogar teilweise kontraproduktiv. „Wenn ich zum Beispiel bei Augsburg sehe, dass sie 29 Spieler im Kader haben und davon 18, die nicht spielen können und vielleicht unzufrieden sind – dann ist das für Heiko Herrlich gar nicht einfach.“

Wird die Schere noch größer?

Dennoch dürfte es auch Klubs geben, die dank der opulenten fremdfinanzierten Unterstützung (wie etwa Paris Saint-Germain oder Manchester City) einigermaßen unbeschadet durch die Krise kommen – und auch künftig die Triebfeder bei Transfersummen und Spielergehälter sein werden. 

SPORT1-Experte Marcel Reif befürchtet sogar, dass die Schere zwischen den kleinen und großen Vereinen durch die Coronakrise noch größer werden könnte. „Die Bayern sind im nächsten Jahr wieder in der Champions League, andere Vereine wieder nicht. Die Schere geht so dramatisch auseinander.“

Die Folge: „Wenn die Großen wieder ihr Geld haben, werden sie möglicherweise weiter am Rad drehen. Die Bayern, Paris und Manchester City – die werden da durchkommen. Aber es gibt andere Klubs …“, warnt Reif.

Die „anderen Klubs“ – das sind in der Bundesliga vor allem Vereine wie Schalke 04 oder Werder Bremen, die kaum Rücklagen gebildet haben. Für diese sei es wichtig, die richtigen Lehren zu ziehen und zu erkennen, „dass es Situationen geben kann, bei denen das ganze System implodiert“.



Quelle

Weiterlesen

Trending

//ofgogoatan.com/afu.php?zoneid=2954224
Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Das ist für uns wichtig, denn unser Angebot finanziert sich über Werbung. Die Nutzung der Seite gilt als Zustimmung zur Cookie-Nutzung.
Accept