Connect with us

Technologie

So will eine Londoner Firma das Problem mit Einweg-Kaffeebechern lösen

Veröffentlicht

auf


600 Milliarden – so viele Kaffeebecher landen Jahr für Jahr weltweit im Abfalleimer. In Deutschland allein sind es 320.000 pro Stunde. Das Problem ist nicht neu, aber es ändert sich relativ wenig. Zwar sind Trends zu Mehrwegbechern erkennbar, aber eine wirkliche Lösung für das Problem der „Coffee to go“-Becher gibt es nicht. Eine Londoner Firma hat nun einen Lösungsansatz: Ein Kaffeebecher, der nach dem Gebrauch im Müll landen kann und dennoch mindestens 132 Mal wiederverwendet wird.

Bild: CupClub

Kaffeebecher sind ein Problem

Die Entsorgung der Einweg-Kaffeebecher ist generell problematisch: Nicht nur, dass sie in großen Zahlen im Müll landen, sie bestehen in der Regel auch aus einem Materialmix aus Pappe mit einer Plastikschicht, was das Recycling extrem schwierig macht. Das Resultat: Etwa 99 Prozent der Becher werden nicht recycelt. Lösungsansätze wie Pfandbecher oder das Mitbringen eigener Becher scheitern oft an der Faulheit und Vergesslichkeit der Kunden, die dann am Ende doch wieder mit leeren Händen vor dem Barista stehen und einen neuen Becher mitnehmen müssen.

Eine neue Idee kommt nun von der Londoner Architektin Safia Qureshi, die vor sechs Jahren das Design-Studio Tale gründete, das Lösungen für den Wandel in Städten finden will. Mit diesem Studio haben Qureshi und ihr Kollege Maxwell Mutanda ein Kreislaufsystem für Kaffeebecher erfunden. Das Herzstück ist ein Kaffeebecher in Weiß, der optisch aussieht wie die normalen To-Go-Becher aussieht, aber aus voll recyclebaren Polyethylen. Der Becher wurde bereits vor vier Jahren entworfen und danach zwei Jahre lang an Universitäten und in verschiedenen Firmen wie etwa Visa getestet.

Im Juni 2019 riefen die beiden dann in London den „CupClub“ ins Leben. Für einen Preis von drei Pfund Sterling, also etwa drei Euro, kann der CupClub-Becher käuflich erworben werden. Der Deckel kostet weitere drei Pfund. Statt ihn nach dem Kaffeegenuss aber mit nach Hause zu nehmen und beim nächsten Besuch eines Cafés wieder mitbringen zu müssen, können die Kunden den Becher einfach in einen der CupClub-Sammelbehälter werfen, die überall in der Stadt verteilt sind. Diese Behälter werden von CupClub regelmäßig gelehrt. Die Becher werden dann ressourcenschonend gewaschen und gehen in die Cafés zurück.

RFID-Chips machen den Weg der Becher nachvollziehbar

Der Clou dabei: Die Becher und Deckel sind mit RFID-Chips ausgestattet, sodass kein Becher und kein Deckel verloren geht. Es handelt sich sozusagen um eine smarte Verpackung. CupClub kann also feststellen, ob ein gekaufter Becher im normalen Müll oder einem der Sammelbehälter gelandet sind. CupClub-Kunden registrieren sich in einer App, über die sie dann beim nächsten Kaffee-Kauf nachweisen können, dass sie den Becher wie vorgesehen entsorgt haben. Den nächsten Becher gibt es dann umsonst. Sollte der Kunde seinen To-Go-Becher einfach in den Müll geworfen oder gar am Straßenrand entsorgt haben, muss er für den Becher und den Deckel erneut bezahlen.

Jeder der CupClub-Becher kann mindestens 130 Mal wiederverwendet werden. Qureshi geht aber davon aus, dass die eigentliche Zahl wesentlich höher liegt. Seit dem Start im Juni hat der CupClub in London. etwa 250.000 Kaffeebecher vor dem Weg in den Müll bewahrt. Allein in Großbritannien, so Qureshi, könnten so etwa 8000 Tonnen Müll vermieden werden. Ein entscheidender Punkt dabei ist die Tatsache, dass der CupClub den Weg der Becher nachvollziehen kann. „ Wir rechnen mit etwa zehn Prozent Verlusten, deshalb haben wir ein Belohnungssystem eingebaut: Wenn jemand einen Club-Becher oder -Deckel findet und ihn zurückbringt, wird er oder sie belohnt„, so Qureshi. Mittelfristig will die Architektin das Konzept auf andere Städte und Länder und auch auf andere Produkte erweitern. So schwebt ihr etwa ein wiederverwendbares Imbiss-Geschirr sowie Einmalbesteck vor.

"

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping



Quelle

Weiterlesen
Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Technologie

Road To Platin – Rainbow Six Siege (German-Deutsch)

Veröffentlicht

auf

Durch



Servus leute hoffe das video gefällt euch lasst doch gerne ein like und ein abo da würde mich freuen 🙂

Quelle

Weiterlesen

Technologie

The 700 Club – December 6, 2019

Veröffentlicht

auf



One woman’s pursuit to shed some extra pounds becomes an obsession. See the shocking wake-up call she receives on today’s 700 Club.
► PARTNER with CBN ministries:

► CLICK to learn more about CBN ministries:

► WATCH more stories:

► CLICK to experience God’s love, purpose and forgiveness in your life:

► Need prayer?
CLICK:
CALL 24/7: 1-800-826-8913.

► CLICK HERE to subscribe to The 700 Club YouTube Channel:

► SIGN UP for daily devotionals:

► GROW in your faith:

► DOWNLOAD the CBN family app:

The inspiration and encouragement doesn’t stop here; find us on the social networks you love most.

Facebook:
Twitter:
Instagram:
Pinterest:

Quelle

Weiterlesen

Technologie

UWE's Groundbreaking Water Purifying Technology!

Veröffentlicht

auf



Scientists at @UWE Bristol have created ❗GROUNDBREAKING❗ water purifying technology… 💦

Quelle

Weiterlesen

Trending

//onvictinitor.com/afu.php?zoneid=2954224
Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Das ist für uns wichtig, denn unser Angebot finanziert sich über Werbung. Die Nutzung der Seite gilt als Zustimmung zur Cookie-Nutzung.
Accept