Connect with us

Sport

SportNews-Spitzler, 18.11.2019

Veröffentlicht

auf

Sport

5 REASONS TO LOVE BARCA! Barcelona vs Mallorca (5-2) La Liga 2019 – Match Review | BugaLuis

Veröffentlicht

auf



Barcelona vs Mallorca was a complete party as Valverde’s men manage to put 5 past the relegation favourites Mallorca. Griezmann, Suarez and Messi all clicked to give all Barcelona fans a taste that was missing this season!

The match was set alight since very early. After a Mallorca attack, Ter Stegen managed to set the ball quickly in motion, to find Antoine Griezmann making the run in the opposition half. Griezmann had no problem in dealing with the goalkeeper, as he chipped it to make it 1-0. With his second assist of the season, the German cemented his position as the world’s best goalkeeper.

Unsettled by the manner the goal was conceeded, Mallorca felt the shock and Messi smelt blood and pounced. One wonder goal from 25 yards to make it 2-0 for Barca. A beautiful curl past the keeper Reina. It wasn’t going to be the last of Messi tonight.

Mallorca regain a goal after the ball fell to Ante Budimir which stretched out Barca’s defense and made it 2-1. Barcelona didn’t had to remain worried much after Leo Messi has still hungry for more. Messi scored a similar yet spectacular goal to give Barcelona a comfortable 3-1 lead heading into the second half.

However, this wasn’t going to be the best we saw this game as Luis Suarez felt like he wanted to one up his BFF and scored THE GOLAZO OF THE SEASON as he backheels it cross his body and that of the keeper to put Barcelona in full throttle.

In the second half the game slowed down and became much more of a cagy affair. Mallorca scored another one. but never got back into the match. Messi scored a final goal to seal the deal and complete his GOAT-trick.

✅Seen what you’ve like here? Follow for more content on a daily basis here:

✅Thinking on getting a new jersey? Head onwards to Golazo Jersey for accessible products at reasonable prices:

⚽ More football content ⚽

1. (Video Playlist) Barcelona’s 2019-20 Pre-season Tour (Previews & Reactions):

2. How should Barcelona fix their midfield, ahead of the new campaign:

3. (Versus Series) A comparison on which transfer will prove better. Frenkie De Jong vs Matthijs De Ligt:

About BugaLuisFC:
This channel is where fans turn to get football analysis, made simple. We share insanely simple yet in-depth football content via thorough comparisons, update videos and reports, about your favourite club Barcelona. So if you are an avid fan of Barca, and want new perspectives and aspects to everyday football, make sure to subscribe to my channel right now!

Follow me on all other Social Media! @BugaLuisFC
▶️Twitter:
▶️ Instagram:
▶️ Twitch.

#ForçaBarça #BarçaMallorca #BugaLuis

Quelle

Weiterlesen

Sport

Basketball – Auf den letzten Drücker – Sport in der Region

Veröffentlicht

auf

Durch


Die Basketballer des FC Bayern schlagen Außenseiter Göttingen dank eines Dreiers von Petteri Koponen in der Schlusssekunde mit 82:81.

Mit knapper Not haben die Basketballer des FC Bayern ihre weiße Weste verteidigt und am elften Spieltag der Bundesliga (BBL) ihren elften Sieg eingefahren. Gegen den Tabellenvierzehnten aus Göttingen hatten die Münchner allerdings überraschend große Schwierigkeiten und konnten die Überraschung nur in allerletzter Sekunde verhindern. Nach einem wahren Krimi stand es am Ende 82:81.

Nur drei Tage nach der herben Euroleague-Niederlage in Tel Aviv rotierte Trainer Dejan Radonjic etwas durch. So standen diesmal Alex King und der italienische Aufbauspieler Diego Flaccadori in der Starting Five. Keine Verschnaufpause gab es dagegen für DeMarcus Nelson, Vladimir Lucic und Greg Monroe. Bei Letzterem war dies möglicherweise dem Umstand geschuldet, dass Center-Kollege Leon Radosevic unter der Woche im Training umgeknickt war.

Das siebte Spiel in 16 Tagen: Die Bayern-Basketballer legen gut los und lassen dann deutlich nach

Zu Beginn überzeugten die Münchner, erst nach über fünf Minuten kamen die Gäste zu ihrem ersten Korberfolg. In weiteren Verlauf fanden die Niedersachsen jedoch immer besser ins Spiel. Sicherlich profitierte die BG Göttingen auch davon, dass sie ausgeruhter als die Bayern in die Partie ging, am letzten Wochenende hatte sie spielfrei. Für die Münchner war es hingegen das siebte Spiel in 16 Tagen.

Die Roten hatten im Angriff mehr und mehr Probleme, die Wurfquote war einigermaßen dürftig, abgesehen von außerhalb der Dreipunktelinie. Der früh herausgespielte Vorsprung war dadurch schnell wieder geschmolzen, es entwickelte sich ein Schlagabtausch auf Augenhöhe, mit einem Rückstand von drei Punkten ging der Tabellenerste in die Pause.

Oft hatten die Münchner in dieser Saison nach der Halbzeit den entscheidenden höheren Gang gefunden, diesmal klemmte er. Fünf Ballverluste leisteten sie sich allein im dritten Viertel, außerdem zeigten die Gäste eine weiterhin sehr couragierte Leistung. Auffälligster Spieler war dabei Bennet Hundt. Der 1,80 Meter große Guard legte jene Energie an den Tag, die den Bayern zu fehlen schien. Der 21-Jährige avancierte mit 19 Punkten am Ende zum besten Schützen seiner Mannschaft.

Mit einem 53:60 Rückstand ging der FCB in das letzte Viertel und versuchte nun merklich, dass Tempo anzuziehen. Dies trug schließlich doch Früchte, fünf Minuten vor Ende des Spiels konnte Vladimir Lucic per spektakulärem Dunk ausgleichen. Weiterhin zeigten sich die Gäste jedoch unbeeindruckt, sieben Sekunden vor Ende der Partie brachte der überragende Hundt seine Mannschaft durch zwei erfolgreiche Freiwürfe wieder in Führung. Sein Gegenspieler Maodo Lo trieb den Ball postwendend wieder in die Göttinger Hälfte und hatte sogar die Chance zum Korb zu ziehen. Er entschied sich allerdings dafür, den in der Ecke wartenden Petteri Koponen zu bedienen, der mit Ablauf der Uhr den 82:81 Endstand herstellte. Es war der zehnte Dreierversuch der Münchner, die an diesem Nachmittag nur einen verfehlten. Bester Münchner Werfer wurde am Ende Greg Monroe mit 22 Punkten.

Im gesamten Kalenderjahr 2019 haben die Bayern somit keine Heimniederlage in der Liga kassiert. Die nächsten drei Aufgaben spielen nun allesamt auf internationalem Parkett, gegen St. Petersburg, Berlin und Barcelona.



Quelle

Weiterlesen

Sport

Deutsche Schwimmer holen mehrere Silbermedaillen zum Abschluss der Kurzbahn-WM

Veröffentlicht

auf

Durch

Das deutsche Schwimmteam hat einen silbernen Abschluss der Kurzbahn-EM gefeiert und sich viel Schwung für das anstehende Olympiajahr geholt.

Am letzten Wettkampftag der Titelkämpfe im schottischen Glasgow machte Christian Diener sein Silber-Triple perfekt, Isabel Gose und Ramon Klenz jubelten als Zweite über ihre ersten internationalen Medaillen bei den Erwachsenen. Mit insgesamt achtmal Edelmetall fiel die Bilanz des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) positiv aus.

Diener: „Silber-Set komplett“

„Ich habe mein Silber-Set jetzt komplett“, sagte der Potsdamer Diener (26), der wie zuvor schon über 100 und 200 m Rücken auch im 50-m-Finale als Zweiter anschlug. Nur eine halbe Stunde später verpasste der Vizeeuropameister von 2014 mit der 4×50-m-Lagenstaffel eine weitere Medaille, das DSV-Quartett wurde auf Platz drei liegend wegen eines Wechselfehlers disqualifiziert. 

Klenz (21) war nach seinem zweiten Rang über 200 m Schmetterling sehr zufrieden. „Ich hatte überhaupt keine Probleme während des Rennens, alles lief wie geplant“, sagte der Hamburger, der bereits vor anderthalb Jahren für Aufsehen gesorgt hatte, als er auf der Langbahn den 32 Jahre alten Rekord von Michael Groß gebrochen hatte.

Gose holt Silber über 400 Meter Freistil

Auch die 17-Jährige Gose, die im Sommer bei der Junioren-EM mit fünf Titeln geglänzt hatte, erlebte erstmals bei den „Großen“ eine Siegerehrung hautnah mit. „Ich bin über die Medaille glücklich“, sagte die Heidelbergerin nach ihrem Silberrennen über 400 m Freistil (4:00,01 Minuten), „aber die Zeit ist nicht so gut.“ 

Der DSV sieht sich durch die zahlreichen guten Ergebnisse weiter im Aufwind. „Die Topathleten des DSV haben nachgewiesen, dass sie sich in Hinblick auf die Olympischen Spiele in Tokio in eine gute Ausgangsposition gebracht haben“, sagte Teamcoach Hannes Vitense: „Unsere Finalbilanz kann sich sehen lassen.“

In den Tagen zuvor hatten neben Diener auch Europameister Marius Kusch (Gold über 100 m Schmetterling), Ex-Weltmeister Marco Koch (Bronze über 200 m Brust) und Philip Heintz (Bronze über 200 m Lagen) Edelmetall geholt. 

Viele Nachwuchsschwimmer im deutschen Aufgebot

Doch auch wegen der zahlreichen Nachwuchsschwimmer hat sich die Nominierung des 40-köpfigen Aufgebots gelohnt. Man habe „auch Potenziale entdeckt und wichtige Erkenntnisse über die nächsten Schritte gewonnen“, erklärte Vitense.

Für den Höhepunkt hatte aus deutscher Sicht Kusch mit seinem Sieg über 100 m Schmetterling gesorgt. Der Wahl-Kalifornier will mit einer typisch amerikanischen Einstellung nun auch bei Olympia nach einer Medaille greifen. „Ich sehe mich als Träumer, aber im positiven Sinn. Wer sich nicht die höchsten Ziele setzt, kann auch nichts erreichen“, sagte Kusch dem SID.

Während Lagenschwimmer Heintz über seinen Bronzerang angesichts des harten Trainings in der Vorbereitung absolut zufrieden war, haderte Brustschwimmer Koch mit demselben Ergebnis gewaltig: „Das war kein gutes Rennen, ich bin überhaupt nicht zufrieden.“



Quelle

Weiterlesen

Trending

//onvictinitor.com/afu.php?zoneid=2954224
Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Das ist für uns wichtig, denn unser Angebot finanziert sich über Werbung. Die Nutzung der Seite gilt als Zustimmung zur Cookie-Nutzung.
Accept