Connect with us

Nachrichten und Politik

Ursula von der Leyen in die EU: Russische Stimmen

Veröffentlicht

auf



Die wahrscheinliche neue EU-Kommissionspräsidentin wird die bisherige deutsche Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen.

Diese Nachricht hat auch in der russischen Presse viel Staub aufgewirbelt und schlagartig einer Frau viel Interesse verschafft, die zuvor nur echte Deutschlandkenner unter den russischen Politikexperten und -journalisten überhaupt kannten. Nun löst ihr voraussichtlicher Aufstieg in der russischen Presse vor allem Überraschung und Befürchtungen aus – über die unterschiedlichen Lager hinweg. Denn von der Leyen gilt als harte Kritikerin Russlands und – wie es der von der Zeitung Kommersant befragte Experte Artjom Sokolow ausdrückt – glauben viele an eine „atlantische“ Abkühlung des Dialogs zwischen Russland und der EU unter der Politikerin. Die Moskauer Politik – allen voran Präsident Putin, hält sich derweil mit Kommentaren zurück.

Unterstützt unsere Arbeit
monatlich :::: https://www.patreon.com/russlandtv
einmalig:::::::: http://www.paypal.me/russlandtv

russland.RU ist eine unabhängige Onlinezeitung über Russland und russland.TV unser Web-TV. Mehr Videos und aktuelle News online unter http://www.russland.ru

Jeden Sonntag:
Russland.direct – News, Hintergründe, Interviews mit Julia Dudnik – http://www.russland.direct
Jeden Mittwoch:
Russland.life – News und Infos aus Russland mit Anna und Anna

russland.NEWS bei Facebook: https://www.facebook.com/russland.ru
russland.NEWS bei Instagram: https://instagram.com/russland.news
russland.NEWS bei Twitter: https://twitter.com/russlandru
russland.NEWS bei Tumblr: http://russlandtv.tumblr.com/
russland.NEWS bei VK: https://vk.com/public55103096

source

Weiterlesen
39 Bemerkungen

39 Comments

  1. john udon

    Juli 6, 2019 at 2:54 am

    Besser da,als bei der Bundeswehr(:-((

  2. Friedrich Hanje

    Juli 6, 2019 at 2:54 am

    Die Frau macht ihrem Namen alle Ehre. Von der Laien, also totaler Laie bei allem was sie macht.

  3. horst weiter

    Juli 6, 2019 at 2:54 am

    da könnte man dieses Nowitschok gas mal echt sinnvoll einsetzen

  4. DiBu

    Juli 6, 2019 at 2:54 am

    Sie hat bisher alle ihre Ministerien herunter gewirtschaftet. Jetzt soll also die EU dran sein.

  5. Lothar

    Juli 6, 2019 at 2:54 am

    Egal wie jemand zu einzelnen Politikern / innen steht, Kritik ist ok.
    Aber:
    ich finde es mehr als schade, teilweise schon erschreckend, welche extrem "platten" Kommentare hier von manchen Leuten zu den Beiträgen kommen!
    Nicht nur zu diesem Video.
    Kaum was inhaltliches, sachliches für einen wirklichen Austausch.
    Nur einfach "drauf gehauen", fast schon ein "Abreagieren", Katharsis…
    Da vergeht vielen Anderen wahrscheinlich schon die Lust gegen diese, teilweise einseitige "Welle" überhaupt einen "anderen" Kommentar zu schreiben.

  6. e. blindfisch

    Juli 6, 2019 at 2:54 am

    Frauen weg von den hohen Posten. Die richten nur Unheil an. Hab die Nase von denen gestrichen voll.

  7. AndyNowi Nowi

    Juli 6, 2019 at 2:54 am

    Jeder Psychologe zum Schutze Europas würde die Frau sofort als Gefahr Europas Volk Zwangseinweisung anordnen ..

  8. Thomas Machts

    Juli 6, 2019 at 2:54 am

    Die wird dem Junker einen geblasen haben! So läuft es doch ,wenn es um das große Geld geht!!!

  9. Thomas Machts

    Juli 6, 2019 at 2:54 am

    Ficken kann sie ja ,hat ja viele Kinder. Aber sonst ist sie doof,wie der der Rest im Bundestag!!

  10. Poschmane

    Juli 6, 2019 at 2:54 am

    Ich halte die Frau für eine Nato Marionette die auch deutsche Waffen an den IS geliefert hat aus Dummheit sowie sonst überall hin wo es ihr die USA gesagt hat.. Europa darf nie eine charismatische Person mit Führungsqualitäten an der Spitze haben weil wenn wir das ganze Potential der Mitgliedsstaaten richtig ausnutzen würden wäre Silicon Valley in den USA dazu ein Dead Valley. Wir würden schon längst mit Fahrzeugen ohne Verbrennungskraft-Motor und Akku rumfahren, könnten Krebs und Aids heilen und wären schon im Weltraum.
    Leider darf das nicht sein und es muss jetzt wirklich mal jedem Menschen und Journalisten endlich mal suspekt vorkommen warum wir immer Lame Ducks an der Spitze der EU vorgesetzt bekommen ohne demokratische Legitimation..Leider interessiert das keinen wie es ausschaut. Fragt euch bitte mal ernsthaft wie es möglich ist dass so skurrile Figuren wie ein Van Rompuy, ein Barosso, und ein Juncker dort hingekommen sind. Da muss doch ein System dahinterstecken das aus der EU nichts werden kann und soll.

  11. Claus Bachmann

    Juli 6, 2019 at 2:54 am

    Nun hatte H. Juncker mal wieder eine richtige Knutschmoeglichkeit
    .
    Wenn das Sprichwort "An Ihren Taten sollt ihr sie erkennen" auch in diesem Falle angewendet wird, dann kann man von ihren ministeriellen Leistungen in der Vergangenheit her nur die Stirn runzeln. Gegenueber Russland lief hier manches wie ein Pawlowscher Reflex nur negativ bei ihr ab.
    Und zum Parforceritt, mit dem Frau UvdL ploetzlich auf dem "Personaltableau" aus dem Hut gezaubert wurde, sage ich nur – in kleiner Abwandlung eines alten Politikerspruchs – "Mehr Demokratur wagen".
    Simsalabim: Geboren in Bruessel, allda auf eine europaeische Schule gegangen, fliessende englische und franzoesische Sprachkenntnisse, ….: Wenn das der "Markenkern" fuer eine Bewerbung um einen der bekanntermassen
    hoechstbezahlten Jobs in Bruessel darstellt, dann fuehle ich mich als kleiner Wicht richtig verarscht.
    Ach so, Frau ist die Bewerberin ja auch noch, darauf legen viele der Storyteller besonderen Wert: Aber da laege meine Praeferenz eh bei der sympathischen Daenin Margrete Vestager. Richtig tough wie man bei einigen ihrer Wettbewerbsverhandlungen gesehen hat und gleichzeitig daenisch hygge.
    Gut nur, dass Frau Ursula ja erst noch gewaehlt werden muss.

    Wahlvolk, schalte dein Herz und Hirn ein !!!!

  12. Fritz Friedrich

    Juli 6, 2019 at 2:54 am

    Verteidigungsministerin?
    Was? In den Arsch gehört die
    getreten !

  13. K.-D. Lapp

    Juli 6, 2019 at 2:54 am

    In Deutschland gilt für Politiker weibl./männl. das Gesetz der Antigravitation. Egal wie schlimm oder schlecht man ist, man fällt immer nach oben. Von der Leyen zählt aber leider zu den Politikern die es sich noch nicht verinnerlicht haben, das Europa bis zum Ural geht und eben bis dorthin aktive Interessengemeinschaften bestehen sollten. Zudem ist sie uns als "herausragende" Familienministerin und danach, also bis dato, als "grandiose" Verteidigungsministerin im Gedächtnis eingebrannt. Es ist natürlich einfach aus meiner Position auf der Dame rumzuhacken. Also will ich mal Fair sein. Ich könnte jetzt auch Tausend positive Dinge über sie sagen, wenn ich sie denn wüsste. In diesem Sinne wünsche ich allen ein schönes Wochenende.

  14. Robert Lehny

    Juli 6, 2019 at 2:54 am

    Nebenbei darf man nicht vergessen sie wurde gewählt obwohl sie von keinen der kompletten EU Volkes je danach gefragt wurde. Denn Posten bekam sie nur durch diesen Macron, und dieser Merkel die auch nichts zustande bringt außer Chaos am Ende. So ganz nüchzern gesagt hat man auf die Demokratische Art darauf verzichtet innerhalb einer sogenannten Demokratischen EU. Für was wurde unlängst ein auf Demokratischer Art die EU-Wahl abgehalten, wenn man im nach hinein eh selber entscheidet wer wo welchen Posten bekommt. Geld stingt nicht auch nicht bei der Flinten Uschi.

  15. Robert Lehny

    Juli 6, 2019 at 2:54 am

    Man merkt das ihr komplett schlecht bis Falsch Informiert seit. Sie ist eine Frau die einen Skandal nach dem anderen gesammelt hat. Ihr habt eine total Falsche Bildliche Vorstellung, denn sie hat das Deutsche Heer herunter gesparrt. Hat Steuergelder dazu mißbraucht um Kosten sehr Inefizient zu benutzen. Hat eine laufende Untersuchung ws die letzten Beratergelder betrifft im Verteidigungsektor. Sie ist in dem sinn keine engste Verbündete der Merkel. Sie ist genau so unfähig wie Merkel seit Jahren, und hat den Job bekommen weil sie Geldgierig ist wie viele Gutmenschen Politiker. Ich hoffe das das Kommentar absichtlich so gestaltet wurde was die Meinung über die Flinten Uschi betrifft, denn so wird sie in denn Deutschen Medien dargestellt. Sie hinter lässt einen Sauhaufen was das Heer betrifft, keine Soldaten, keine Funktionierende Waffe oder Fuhrpark der in Schuss ist. Kein U-Boot das tauchen kann, fast keinen Helicopter der in die Luft steigen könnte usw. Dann noch der Skandal um das Deutsche Schulschiff was denn Boden des Schiffes betrifft. u.v.m..

  16. luculliana

    Juli 6, 2019 at 2:54 am

    Von der Leyen , Lagarde und Michel waren alle drei auf dem Bilderberg-Treffen von 2016 in Deutschland…

  17. Laura Klein

    Juli 6, 2019 at 2:54 am

    Ich hasse Ursula von der Leyen.
    Sie ist eine Betrügerin, eine Lügnerin, eine strunzdumme und unfähige Politikerin. Sie gehört zum Teufel gejagt. Diese Ausbeuterin. Diese korrupte Person. Ich glaube nicht, daß sie Kommissionspräsidentin wird und wenn, wird das ihr und der Untergang der EU sein. Das wäre gut für alle. Die ist viel zu blöde um das zu stemmen.
    Putin soll den ganzen Sauhaufen der Altparteien vernichten. Dann hätten wir endlich Ruhe von diesem unsäglichen Pack.

  18. freddy7700

    Juli 6, 2019 at 2:54 am

    Dies ist das Ergebnis des letzten Bilderberg Treffens in der Schweiz.

  19. freddy7700

    Juli 6, 2019 at 2:54 am

    Sie kann noch weitaus weniger als Merkel. Und Merkel kann schon NICHTS.

  20. Helga und Hermann Pulz

    Juli 6, 2019 at 2:54 am

    Beonders stolz können wir auch auf die eifrigte deutsche Kriegstreiberin im Kriegskabinett Merkel sein! Auch hier steht doch die Frage, wer die widerlichste Person unserer Marionetten-Regierung stützt. VdL kann sich von nach Korruption riechenden Beraterverträgen bis zu faschistischen Tendenzen in der Bundeswehr alles leisten! Andere Plagiatoren mussten schon für weniger den Hut nehmen! Auch hier gibt die Teilnehmerliste der Bilderbergerkonferenz die eindeutige Antwort! Aber Tatsache ist, dass die noch immer unser Leben bestimmen und sogar über Krieg und Frieden entscheiden! Übrigends: Die Lüge über die marode BW ist eine leicht durchschabare Aufrüstungspropaganda

  21. vegan power guy

    Juli 6, 2019 at 2:54 am

    CDU diese Lügen-Union!

  22. kla rei

    Juli 6, 2019 at 2:54 am

    Alles Fäden von Merkel

  23. Rita Vuia

    Juli 6, 2019 at 2:54 am

    Sie hat bisher alles zerstört was ihr in die Hände kam. Die EU darf sie gerne zerstören – sie ist überflüssig wie ein Schuss in den Bauch. Wir wollen ein Europa der Nationalstaaten, zu denen auch unbedingt Russland gehört.

  24. T.H. E-Mail

    Juli 6, 2019 at 2:54 am

    Das europäische Volk, hat nun mal in Mehrheit, geballte Kompetenz in Form von von der Leyen, in den EU-Vorsitz gewählt.
    Putin, muß in Puncto Demokratie noch viel lernen!

  25. Folge Jesus

    Juli 6, 2019 at 2:54 am

    Von der Leyen wird mit großer Wahrscheinlichkeit das Feindbild Russland aufrecht erhalten und womöglich noch vertiefen.

  26. Lutz Gräf

    Juli 6, 2019 at 2:54 am

    Die ist genau die richtige. Dan ist die EU in wenigen Jahren genau so fertig wie die Bundeswehr. Was will man mehr.

  27. Alaister Ateca

    Juli 6, 2019 at 2:54 am

    mit dieser dame wird die eu untergehn , vielleicht also nicht die schlechteste wahl dann hat sich das thema eu bald erledigt

  28. Gludu Damokles

    Juli 6, 2019 at 2:54 am

    weg mit ihr, Karl-Theodor zu Guttenberg herr………..

  29. Wilde Sau

    Juli 6, 2019 at 2:54 am

    Es tut mir sehr Leid für unsere russischen Brüder und Schwestern und uns Deutsche. Es wird ein sehr kalter Wind aus ihrer Richtung wehen und ich glaube, die geistige Entfernung zu Russland wird wachsen unter dieser skrupellosen Frau. Ich halte rein gar nichts mehr von dieser europäischen Idee nach solch unterirdischen Entscheidungen. Die haben nichts gelernt nach der letzten Wahl und scheinen nun in die Vollen zu gehen um ihre verderbnissvolle Agenda durchzuziehen. Was auch immer hinter dieser Agenda stecken mag…

  30. Andreas Reinhart

    Juli 6, 2019 at 2:54 am

    Sehr schlechte Wahl! Kann nichts und war auch für die Europawahl nicht nominiert. 2015 veröffentlichte das Projekt VroniPlag Wiki Anhaltspunkte dafür, dass von der Leyens Dissertation in Teilen ein Plagiat sein könnte. Bis zum 27. September 2015 dokumentierte VroniPlag auf 27 von 62 Seiten Plagiatsfundstellen, was einem Anteil von 43,5 Prozent aller Seiten entspricht. Drei Seiten enthielten 50 bis 75 Prozent Fremdübernahmen und fünf Seiten mehr als 75 Prozent Plagiatstext. Nach einer Vorprüfung leitete die Medizinische Hochschule Hannover eine förmliche Untersuchung ein. Der Senat entschied am 9. März 2016, dass von der Leyen ihren Grad behalten darf, da es sich um einen minderschweren Fall handele. Wegen der vom Bundesrechnungshof bemängelten massiven Vergabe von Beraterverträgen im Bundesverteidigungsministerium ohne dabei das Vergaberecht zu beachten wurde 2019 ein parlamentarischer Untersuchungsausschuss eingesetzt und eine Strafanzeige gegen von der Leyen gestellt.

  31. Helmut Krause

    Juli 6, 2019 at 2:54 am

    "Eine Powerfrau! Die schon viele Jobs Gemacht hat!" "Das jetzt wird das Husaren- Stück!" "Viel Gemacht, aber nichts so Richtig"! Nur Kosten verursacht! "Jetzt können die Kosten richtig Ausblühen". "Junker sollte ihr noch verraten, wo man in seinem Büro Alk Verstecken kann! " "Und wo man Alk in Brüssel erwerben kann, ohne daß es auffällt!"

  32. Bernd-Rüdiger Buttgereit

    Juli 6, 2019 at 2:54 am

    Daß Frau v.d.Leyen Eu-Kommissionspräsidentin werden soll, zeigt einmal mehr, Daß die waren Machthaber im dunklen Hintergrund stehen und völlig unberkannt sind

  33. Claudio Beeler

    Juli 6, 2019 at 2:54 am

    so eine falsche Ratte….pfui

  34. Gerd Pehl

    Juli 6, 2019 at 2:54 am

    Eine Verbesserung der Beziehungen zwischen EU und Russland wird es mit von der Leyen nicht geben. Sie hat ihren Anti-Russland-Kurs zumindest in der Zeit als Kriegsministerin immer deutlich zum Ausdruck gebracht. Da ist zu erinnern an den gewollten Sturz des syrischen Präsidenten al-Assad als Russland im September 2015 seiner Bitte nach Beistand folgte, und sie den Einsatz deutscher Piloten, der in Wirklichkeit völkerrechtswidrig ist, dem deutschen Volk als legitim verkaufte und gegen Russlands Beistand hetzte. Auch ist festzustellen das Gleiche von ihr nach der ukrainischen Attacke in der Straße von Kertsch gegen Russland. Nicht zu vergessen ist, dass sie eine starke Verfechterin von Macrons Forderung nach einem EU-Militär ist sowie auch gemeinsam mit Frankreich einen Flugzeugträger bauen lassen will. Den wird weder Frankreich noch sie zur Verteidigung Russlands in See stechen lassen wollen. Ihre Politik zeigt, dass sie auf Kriegsvorbereitung der EU aus ist. Es würde nicht verwundern, wenn sie ihren Einsatz als EU-Kommissionspräsidenten dazu nutzt, um Nachfolgerin von dem noch amtierenden NATO-Generalsekretär Stoltenberg zu werden. Ihre Ambitionen dazu sind bereits in den USA und der NATO gescheckt worden und stießen dort nicht auf Widerstand, sondern wurden wohlwollend zur Kenntnis genommen. So sollte jedem klar sein, wohin von der Leyen als EU-Kommissionpräsidentin die EU treiben wird.

  35. Olaf Franke

    Juli 6, 2019 at 2:54 am

    Frau von der Leyen …da macht man den Bock zum Gärtner ! Was ist los mit der EU , findet man keinen fähigen Kandidat / in ? Ich hoffe sie wird es nicht ! Schon deswegen , weil sie ein Hardliner gegenüber Russland ist. Verflucht sei die CDU/CSU

  36. eisenhut 2018

    Juli 6, 2019 at 2:54 am

    Danke für Ihren Kommentar – es wird spannend; Frau v.d.Leyen ist die Kandidatin des DeepState; anstatt im Notfall hier in Dtld die zitternde Fr.Merkel zu ersetzen, geht v.d.Leyen gleich zur EU. – Hier in Dtld regiert derweil Steinmeier, Merkel ist nur noch als Showgirl unterwegs, sie dankt nicht ab. – Alles wird merkwürdig in die Länge gezogen, vermutlich hat man darauf gewartet, bis alle Teilnehmer in den richtigen Startlöchern sitzen.

  37. reinhard gehrke

    Juli 6, 2019 at 2:54 am

    dieser frau wünsche ich diesen posten nich ,könnte mir vorstellen als bewacher im knast

  38. Livia Moon

    Juli 6, 2019 at 2:54 am

    Das ein Deutscher ins Gespräch kommt, damit habe ich gerechnet. Aber nicht mit ihr. :/

  39. Kokain Ist Keine Droge

    Juli 6, 2019 at 2:54 am

    Danke Merkel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nachrichten und Politik

Coronavirus: Spanien meldet neue Rekordzahlen, Höhepunkt wohl erreicht

Veröffentlicht

auf



Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens lassen auch den Stromverbrauch sinken. In den ersten drei Tagen dieser Woche lag der Verbrauch 8,7 Prozent niedriger als Anfang März, wie der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) mitteilte. In der vergangenen Woche waren es im Vergleich zur ersten Märzwoche demnach 7,4 Prozent weniger.

In den anderen europäischen Ländern wirken sich die Schließung von Restaurants und Geschäften sowie die geringere Industrieproduktion laut BDEW zum Teil sogar noch deutlich stärker aus. In Italien lag der Verbrauch in den ersten drei Tagen dieser Woche 30 Prozent niedriger als vier Wochen zuvor. In Frankreich waren es 20 Prozent, in Spanien 19 Prozent und in den Niederlanden 18 Prozent. Es sei zwar von einem erhöhten Stromverbrauch in privaten Haushalten sowie an Internetknoten und Rechenzentren auszugehen, erklärte der Verband. Durch den weggefallenen Stromverbrauch der Industrie werde dieser Anstieg jedoch überkompensiert.



Quelle

Weiterlesen

Nachrichten und Politik

Corona: Was die Isolation mit uns macht und wie wir uns schützen können

Veröffentlicht

auf



Corona hat alles verändert. Von einem Tag auf den anderen ist nichts mehr wie es war. Es herrscht ein Kontaktverbot, teilweise sogar Ausgangsbeschränkungen. Was macht das mit uns und was wir tun können, um mit der Situation umzugehen und uns zu schützen?

Darum geht es in dieser Folge zoomIN. Es ist eine Situation, die es so noch nicht gegeben hat. Die Politik ist im Krisenmodus. Täglich gibt es neue Gesetze, Hilfspakete oder Einschränkungen. Man hat manchmal das Gefühl, kaum hinterherzukommen. Seit gut einer Woche gilt das Kontaktverbot in Deutschland, eine der Maßnahmen, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Damit soll unser Gesundheitssystem vor dem Kollaps bewahrt werden.

In Italien ist die Situation bereits katastrophal. Der Norden des Landes ist besonders stark vom Coronavirus getroffen. Dort gelten echte Ausgangssperren und das schon seit mehreren Wochen. Von dort berichtet Anna. Sie ist Medizinstudentin und hatte gerade erst ihr praktisches Jahr in einem Krankenhaus in Padua, in Norditalien begonnen, als die Region zur Sperrzone wurde. Sie ist jetzt zurück in Deutschland in Quarantäne und erzählt, wie die Situation vor Ort war. Als sie aus der Sperrzone nach Deutschland geflogen ist, war sie am Flughafen in Deutschland sprachlos: „Ich wurde nicht einmal gefragt, wo ich herkomme, was ich mache oder wo ich jetzt hingehe, ich wurde nicht darauf hingewiesen, dass es diese freiwillige Quarantäne gibt, dass ich aus einem Risikogebiet komme, nichts.“ Ständige Polizeikontrollen in Italien vs. Kontaktverbote in den meisten Regionen Deutschland: Aktuell zwei unterschiedliche Welten.

Die Coronavirus-Pandemie bleibt nicht ohne Folgen für unsere Psyche. Die Psychologin Susanne Bücker forscht zum Thema Einsamkeit und hat mit Kolleginnen und Kollegen eine Studie aufgesetzt, um herauszufinden, was Corona mit uns allen macht. Sie sagt: „Es ist im Grunde genommen wie so ein ganz großes Experiment, was jetzt passiert. Wenn diese Sozialkontakte von außen so stark eingeschränkt werden.“
Falls ihr an der Corona-Studie der Ruhr-Universität Bochum und der Humboldt-Universität zu Berlin teilnehmen wollt, könnt ihr das hier machen: Ziel der Studie ist es, herauszufinden, wie sich die aktuelle Situation auf unsere Psyche auswirkt.

Für die psychische Gesundheit ist die Situation eine riesige Herausforderung. Viele Therapeutinnen und Psychologen bieten aktuell auch Telefon- oder Videositzungen an. Wer sich aktuell einsam fühlt oder aus anderen Gründen Hilfe braucht, findet bei diversen Hotlines professionelle Hilfe. Dazu gehört vor allem auch die Telefonseelsorge. Dietrich Hoof-Greve von der Telefonseelsorge Siegen sagt, dass sich immer mehr Menschen melden, die über das Coronavirus und die Folgen sprechen wollen. Neben der stärkeren Nachfrage sei aber auch die Dienstbereitschaft der Seelsorgenden gestiegen. Der Telefonseelsorger betont: „Alles ist erlaubt, hier kann jeder und jede mit ihren Themen kommen. Wirklich!“

Hier bekommt ihr Hilfe:
Falls es euch nicht gut geht, wenn ihr Hilfe braucht, könnt ihr kostenlos und anonym bei diesen Telefonnummern anrufen. Dahinter stehen die Homepages, die auch eine Chatfunktion anbieten, falls ihr nicht telefonieren wollt oder könnt.

Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ 0800 116 016

Hilfetelefon sexueller Missbrauch 0800 22 55 530

„Nummer gegen Kummer“ für Kinder und Jugendliche 116 111

Elterntelefon 0800 111 0 550

Telefonseelsorge 0800 111 0 111 oder 0800 111 0 222

Mehr zum Thema:

Die große gesellschaftliche Frage ist, welchen Preis wir für die Rettung der Corona-Erkrankten bezahlen. Welche Folgen die Maßnahmen für Deutschland und auch weltweit haben, lässt sich kaum abschätzen. Hier könnt ihr aber ein spannendes Interview mit einem Epidemiologen nachlesen, der befürchtet, dass sie zu mehr Toten führen könnten als das Virus selbst:

Immer auf dem aktuellen Stand in Sachen Corona seid ihr mit dem Liveblog der ZDFheute:

—–

Hier auf ZDFheute Nachrichten erfahrt ihr, was auf der Welt passiert und was uns alle etwas angeht: Wir sorgen für Durchblick in der Nachrichtenwelt, erklären die Hintergründe und gehen auf gesellschaftliche Debatten ein. Diskutiert in Livestreams mit uns und bildet euch eure eigene Meinung mit den Fakten, die wir euch präsentieren.

Abonniert unseren Kanal, um nichts mehr zu verpassen.

Immer auf dem aktuellen Stand seid ihr auf

#Coronavirus #Einsamkeit #zoomIN

Quelle

Weiterlesen

Nachrichten und Politik

Wer lebte beim Ringheiligtum Pömmelte? | Wissen & Umwelt | DW

Veröffentlicht

auf


Endlich können die Ausgrabungen beginnen: In unmittelbarer Nähe zum Ringheiligtum Pömmelte, südlich von Magdeburg, hatten Archäologen des Landesamts für Denkmalpflege und Archäologie gemeinsam mit der Uni Halle bereits bei den letzten beiden Grabungskampagnen zahlreiche Überreste einer Jahrtausende alten Siedlung gefunden. 

Ab April soll diese Siedlung möglichst komplett freigelegt werden. Auf rund 29.000 Quadratmetern werde gegraben, erläutert Franziska Knoll, Archäologin am Institut für Kunstgeschichte und Archäologien Europas der Universität Halle, gegenüber der Deutschen Welle. Auf dem Gebiet wurden bereits 37 Langhäuser gefunden und anhand der Grabungen „werden wir im Pfosten-Wirrwarr wahrscheinlich noch weitere Langhäuser identifizieren können“, ist sich Franziska Knoll sicher. 

Mehr dazu: Archäologische Schätze aus deutscher Erde – Ausstellung zeigt spektakuläre Funde

Zahlreiche Funde belegen, dass die Anlage bei Pömmelte über 300 Jahre lang von verschiedenen Kulturen genutzt wurde

Von den Grabungen erhoffen sich die Forscher detaillierte Einblicke in das soziale und religiöse Umfeld der frühbronzezeitlichen Aunjetitzer-Kultur (ca. 2300 – 1600 v.Chr.). Auch die weltberühmte Himmelsscheibe von Nebra rechnen Archäologen der der Aunjetitzer-Kultur zu. Insgesamt ist dies eines der größten Siedlungsareale dieser Epoche in ganz Mitteleuropa. 

Außerdem sollen weitere Gebäudegrundrisse an der knapp einen Kilometer vom Ringheiligtum entfernten Kreisgrabenanlage bei Schönebeck untersucht werden. Luftbildaufnahmen zeigten zudem eine 6000 Jahre alte Grabanlage aus der sogenannten Baalberger-Kultur, ebenfalls südlich des Ringheiligtums. 

Wer lebte in der Siedlung am Ringheiligtum? 

Zahlreiche Funde belegen, dass die Anlage bei Pömmelte über 300 Jahre lang von verschiedenen Kulturen genutzt wurde. Errichtet wurde sie am Ende der Jungsteinzeit und bis in die Frühbronzezeit. Mit Sicherheit gab es mehrere Siedlungsphasen, denn die ältesten Hausgrundrisse sind der Glockenbecher-Kultur (ca. 2500-2050 v.Chr.) am Ende der Jungsteinzeit zuzuschreiben. „Wir haben tatsächlich Siedlungsnachweise von beiden Kulturen“, so Knoll. Die Langhäuser und keramischen Funde zeigen sehr gut, wie sich die Aunjetitzer Kultur aus der Glockenbecher Kultur entwickelt hat.

Wie viele Menschen aber einst in der Siedlung lebten und was die Bewohner dort tatsächlich machten, ist noch nicht geklärt. Möglicherweise kümmerten sie sich um das Heiligtum oder versorgten Besucher des Ringheiligtums bei Ritualen. Archäologische Funde aus dem englischen Durrington Walls im Stonehenge Areal sprechen dafür, dass sich an solchen Anlagen kurzfristig Menschen aus einem überregionalen Einzugsgebiet trafen, so die Archäologin Franziska Knoll. 

Naheliegender Vergleich mit Stonehenge 

Der Blick zum weltberühmten Monument in Südengland ist durchaus nachvollziehbar, denn beide Ringheiligtümer – Stonehenge wie Pömmelte – wurden von Vertretern der Glockenbecher-Kultur vor über 4.300 Jahren erbaut, also am Ende der Jungsteinzeit.  

Mehr dazu: Himmelsscheibe von Nebra nun Weltdokumentenerbe

Sonnenuntergang am Ringheiligtum Pömmelte Deutschland (picture-alliance/dpa/K-D. Gabbert)

Bei den Ritualen in Pömmelte wie in Stonehenge spielten Sonnenauf- und untergänge eine zentrale Rolle

Beide Anlagen haben einen sehr ähnlichen Grundriss, in beiden wurden astronomische Bezüge entdeckt, in Stonehenge zur Winter- und Sommersonnenwende, in Pömmelte zu den Mittviertelfesten, Mitte Februar und Ende Oktober/Anfang November, wenn die Sonne in den zentralen Einlässen auf- bzw. unterging. Zwar fehlen in Pömmelte die tonnenschweren Steine, aber kulturhistorisch ist das Ringheiligtum Pömmelte südlich von Magdeburg durchaus vergleichbar.

Erst 2005/2006 war die ringförmige Anlage Pömmelte bei Luftaufnahmen entdeckt worden. Die komplexe Anlage besteht aus sieben Ringen aus Palisaden, Gräben und Wällen und hat einen äußeren Durchmesser von 115 Metern. 

Eindrucksvolles Heiligtum 

Um die Anlage erlebbar zu machen, wurde der ursprüngliche hölzerne Aufbau 2016 rekonstruiert. So lässt sich zumindest erahnen, welche imposante Wirkung dieses zentrale Heiligtum einst auf die Menschen gehabt haben mag.

„Das Heiligtum ist im Inneren nicht bebaut, da ist sehr viel Platz. Der eignet sich vorzüglich, um größere Menschenmengen zu versammeln. Auch die Akustik ist dort hervorragend, das macht natürlich auch was her“, sagt Knoll. 

Mehr dazu: Sommersonnenwende – ein Phänomen fasziniert die Menschen

Deutschland Historische Kreisgrabenanlage trägt den Namen Ringheiligtum (picture-alliance/dpa/J. Wolf)

Erst aus der Luft ist das ganze Ausmaß des Ringheiligtums Pömmelte und die Ähnlichkeit mit Stonehenge zu erkennen

Die dort im Boden hervorragend erhaltenen Funde geben ungewöhnlich detaillierte Einblicke in die komplexen Rituale und Opferhandlungen der Jungsteinzeit und der frühen Bronzezeit. Im Kreisgraben wurden Opfergruben gefunden, in denen ebenfalls in drei zeitlich unterschiedlichen Phasen Scherben von Keramikgefäßen, Tierknochen, Steinbeile und Mahlsteine, aber auch menschliche Skelette „deponiert“ wurden. 

Vergleichbare Anlagen? 

Beide Anlagen – Stonehenge wie Pömmelte – wurden in der Nähe von Flüssen errichtet, auch wenn der exakte Verlauf der alten Elbe vor 4000 Jahren erst noch archäologisch und hydrogeologisch ermittelt werden muss. „Die Bedeutung von Wasserwegen darf man verkehrsgeographisch auch für die prähistorischen Zeiten niemals unterschätzen“, sagt Knoll.

Nach dem Fund der Kreisgrabenanlage Pömmelte, der Siedlung und eines großen Gräberfeldes mit Bestattungen aus beiden Kulturen wird der nächste Schritt sein, nach möglichen Wegen oder weiterer Infrastruktur zu suchen. Laut Knoll sei durchaus denkbar, dass es „hier irgendwo im heutigen Nirgendwo einst eine mit dem Umfeld von Stonehenge vergleichbare sakrale Landschaft gab“.  

Enge Zusammenarbeit mit britischen Archäologen Entsprechend arbeitet die Uni Halle eng mit Kollegen der Universität Southampton  zusammen, die sich intensiv mit den Ausgrabungen rund um Stonehenge befassen. Beide Seiten profitierten sehr von dieser Zusammenarbeit, berichtet Knoll. Schließlich fielen die Henge-Anlagen ja alle mehr oder weniger in die gleiche Epoche.  

Mehr dazu: Musikarchäologen erwecken steinzeitliche Instrumente zum Leben

Drohnenaufnahme von Studenten bei Ausfgrabungen am Ringheiligtum von Pömmelte in Deutschland (Matthias Zirm)

Studierende der Martin-Luther-Universität Halle und der Universität Southampton graben gemeinsam unweit des Ringheiligtums

Während die britischen Forscher ihre langjährige Expertise vor allem bei der interdisziplinären Landschaftsarchäologie einbringen, sei es für die britischen Archäologen sehr interessant, dass in Deutschland – im Gegensatz zu Großbritannien – große Flächen freigelegt werden, die ganz andere archäologische Einblicke zuließen. Außerdem gebe es rund um Stonehenge zwar sehr viele Gräber, nicht aber vergleichbare Siedlungen, wie sie jetzt in Pömmelte freigelegt werden.  Angesichts der Corona-Pandemie lässt sich derzeit allerdings noch nicht sagen, ob Studenten der Universität Southampton wie geplant ab Juli in Pömmelte mitgraben können. 

Mehr dazu: Archäologische Rarität: Reste eines Wagengrabes werden restauriert





Quelle

Weiterlesen

Trending

//ofgogoatan.com/afu.php?zoneid=2954224
Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Das ist für uns wichtig, denn unser Angebot finanziert sich über Werbung. Die Nutzung der Seite gilt als Zustimmung zur Cookie-Nutzung.
Accept